Joël's Scouting Report: Sevi Blindenbacher – Schweizer Antwort auf Paul Coffey?
publiziert: Freitag, 13. Mai 2005 / 10:46 Uhr / aktualisiert: Freitag, 13. Mai 2005 / 15:56 Uhr

Severin Blindenbacher ist ein sehr polyvalenter Verteidiger. Und genau deswegen rissen sich letzten Winter die Clubs um ihn. Das Rennen machten die ZSC Lions. Oder vielleicht doch die Phoenix Coyotes?

3 Meldungen im Zusammenhang
Severin Blindenbacher ist einer der "Gewinner" der WM 2005 in Österreich. Denn er hat nicht nur mit der Nationalmannschaft überzeugen können, sondern auch gleich auf sich aufmerksam machen können.

Werbung in eigener Sache machte der Ex-Klotener und Neo-Löwe nämlich, indem er als einer der drei von den Phoenix Coyotes gedrafteten Schweizern dem GM Mike Barnett am meisten imponierte. Der bald 23-jährige Internationale Klotens wechselt zwar im Sommer gegen eine Ablösesumme mit einem Zweijahresvertrag zum finanziell wesentlich potenteren Kantonsrivalen. Aber vielleicht winkt ihm ja eine noch grössere Chance in der NHL.

Gutes "grading" der NHL-Experten

Im "prospect grading" der NHL-Experten wird er beschrieben als trotz seiner geringen Körpermasse physisch starker und fleissiger, läuferisch sehr guter Spieler.

Blindenbacher wird beschienen, er habe einen guten "hockey sense", was soviel bedeutet wie ein gutes Spielverständnis und eine sehr gute taktische Basis. Zudem sei sein Puckhandling herausragend und über dem üblichen Niveau. Man attestiert ihm auch eine gute Entwicklung seines Potentials.

Vom "Flieger" zum “Löwen"

Obschon die Flyers ihm eine respektable Offerte unterbreitet hatten, vermochten sie das grosse Verteidiger-Talent nicht mehr halten; der ZSC bot in jeglicher Beziehung mehr Anreiz.

Nach zehn Jahren im gleichen Verein und der bereits fünften NLA-Saison wollte sich Blindenbacher sportlich neu orientieren. "Ich muss mich beim ZSC wieder bestätigen und kann dort in einer sehr guten Mannschaft weitere Fortschritte machen. Zudem werden die Ambitionen hoch und interessant sein", nannte der frühere Bülacher die für ihn prioritären Gründe für den Wechsel.

Der Schweizer "Paul Coffey"?

Warum "Blindi" so beliebt bei den Trainern ist, zeigte er an den Weltmeisterschaften und bei allen Spielen mit der Nationalmannschaft (grösste Erfolge: 4. Rang an U-18-WM, 2. Rang an der U-18-WM in Finnland): Zusammen mit Goran Bezina ist Blindenbacher der bewegliche Powerplay-Blueliner in der zweiten Überzahlformation der "Nati".

Läuferisch und technisch ist Blindenbacher auf Weltklasseniveau und auch seine Onetimer können sich sehen lassen. Bei seinen Vorstössen erinnert er spielerisch, läuferisch und auch in der Körpersprache oft an den legendären Paul Coffey (NHL-Verteidiger-Legende, mehrfacher Stanleycup-Sieger mit Gretzky & Co. sowie Canada Cup-Sieger). Auf jeden Fall hat er an den Weltmeisterschaften den auf der Tribüne sitzenden General Manager und Sportchef der Phoenix Coyotes, Mike Barnett, sehr beeindruckt.

Das Hallenstadion als Motivation

Im neuen Stadion spielen zu können, sei natürlich zusätzlich eine ausgezeichnete Perspektive. Zum Abschluss seiner Zeit in Kloten wollte er sich mit dem Team "unter allen Umständen" fürs Playoff qualifizieren,was ihm jedoch nicht gelang. Dennoch kann man bei Sevi Blindenbacher insgesamt von einer starken saison in der NLA und einem Super-Abschluss an der WM 2005 sprechen.

Eishockey.ch- Scouting Report Severin Blindenbacher

JW. - Notengebung 1 bis 7 gemäss einem international anwendbaren Notenschlüssel. 7 = herausragend/Weltklasse, 6= Internationale Klasse, 5= NLA-Spitze, 4= NLA-Durchschnitt, 3= Rollenspieler, 2= NLA-würdig aber mit Mängel, 1= NLA-unwürdig

Technik/Skating: 5,5
Mentale Stärke: 5
Physis: 5
Kondition: 6
Disziplin: 5,5
Taktisches Verständnis: 5
Schusstechnik: 5,5
Killer Instinkt: 4,5
Belastbarkeit: 5,5
Zukunftsaussichten: 5,5

Total: Note 5,3

(Von Joël Wüthrich, Working Press Basel-Montreal/eishockey.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Eishockey-Nationalteam verlor ... mehr lesen
Martin Plüss jubelt nach seinem Tor zum 1:0.
Severin Blindenbacher.
Spielen Mark Streit und Severin ... mehr lesen
Die Evolutionslehre haben schon viele unbewusst beigezogen, um eine Theorie oder eine These zu rechtfertigen oder zu erklären. So auch Ralph Krueger. ... mehr lesen 
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 11°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 11°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Bern 11°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 12°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf 13°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 15°C 17°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten