Kein Problem mit Karriere-Tiefpunkten
John Travolta: «Ich liebe Scientology»
publiziert: Donnerstag, 4. Jul 2013 / 22:51 Uhr
John Travolta ist für seine berufliche Laufbahn dankbar - mit ihren Höhen und Tiefen.
John Travolta ist für seine berufliche Laufbahn dankbar - mit ihren Höhen und Tiefen.

Schauspieler John Travolta (59) ist seine Karriere nicht so wichtig wie sein Privatleben.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Hollywoodstar ('Grease') durchlebte im Verlauf seiner Filmkarriere zwar nicht nur schöne Zeiten, fühlt sich deshalb aber nicht weniger gesegnet. So wichtig wie sein Privatleben sei die Schauspielerei nämlich sowieso nicht für ihn: «Ihr müsst euch meine Ursprünge bewusst machen. Ich stamme aus einer Familie der Arbeiterklasse», erörterte Travolta im Interview mit dem britischen 'Guardian'.

«Wir hatten nicht viel, aber wir hatten die Kunst. Ihr redet mit einem Typen, der mit dem, was er liebt, seinen Unterhalt verdient - Schauspielern, Singen und Tanzen. Jegliche Karriere-Höhen und -Tiefen waren mir also nicht so wichtig. Die einzigen Dinge, die mich wirklich tief getroffen haben, waren meine Verluste - und ich musste viele in meinem Leben verkraften», so der 'Pulp Fiction'-Darsteller, dessen Sohn Jett 2009 auf tragische Weise einem Anfall erlag. «Diese [Geschehnisse] haben mich beeinflusst, aber abgesehen davon - Filme liebe ich, aber sie sind nicht mein Leben.»

Durch schwierige Zeiten lässt sich Travolta von der Scientology-Kirche helfen, der er und seine Frau Kelly Preston (50) angehören. «Ich liebe Scientology. Ich bin seit 38 Jahren involviert und ich glaube nicht, dass ich ohne [meinen Glauben] heute hier wäre», gab der Schauspieler preis.

Philosophie von Marlon Brando

Auf das Leben hat Travolta generell eine philosophische Sicht. Vor allem einen Ratschlag, den er einst von Hollywood-Legende Marlon Brando erhielt, befolgt er, um Enttäuschungen zu entgehen. «Erwarte von einem Menschen niemals Dinge, die er dir nicht geben kann», erinnerte sich der Leinwandheld. «Das spart dir viel Herzschmerz. Und wenn du drüber nachdenkst: Da hängt ein ganzer Rattenschwanz mit dran. Denn wenn du nicht analysierst, wozu ein Mensch in der Lage ist, und du etwas erwartest, aber etwas anderes bekommst, warum hast du dir nicht vorher klargemacht, dass sie dir nur das eine geben konnten? Das hat eine grosse Kraft», schlussfolgerte John Travolta.

(bert/Cover Media)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
John Travolta (59) verlor seinen ... mehr lesen
John Travolta.
Schauspieler John Travolta zeigte bei der Oscar-Party von Madonna, dass er es auf der Tanzfläche immer noch drauf hat. mehr lesen 
John Travolta (58) geniesst es in vollen Zügen, wenn die Menschen ihm zeigen, dass sie ihn toll finden.
Hollywood-Star John Travolta liebt ... mehr lesen
Kassengift
Seit ich weiss das Tom Cruise und Travolta zur Gruppe der Gehirnwäscher gehören, meide ich deren Filme. Man sollte diese Filme auslassen, damit diese Beiden zu Kassengift werden.
"Ich liebe Scientology"
... ich mag es, dass solche Aussagen ebenfalls veröffentlicht werden und die Deutschen Medien von ihrer Positive-Nachrichten-über-Scientology-zensieren-Einstellung abrücken und sich wieder in den Bereich des Pressekodex hinein bewegen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Martin Schranz
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! mehr lesen  
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen
Jeff Daniels.
Es sind zwei Mädchen  Ronnie Wood (68) ist angeblich Vater von Zwillingsmädchen geworden. mehr lesen  
Fahrradferien in St. Barths  Schauspieler Patrick Dempsey nahm seine Familie zu einer Fahrradtour mit, um die vergangenen Monate aufzuarbeiten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -1°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten