Empfindliche Strafe für J&J
Johnson & Johnson erhält Milliardenstrafe aufgebrummt
publiziert: Mittwoch, 11. Apr 2012 / 22:30 Uhr
Hauptsitz von Johnson & Johnson in New Brunswick, New Jersey, USA.
Hauptsitz von Johnson & Johnson in New Brunswick, New Jersey, USA.

New York - Der US-Pharma- und Medizintechnikkonzern Johnson & Johnson (J&J) ist im US-Bundesstaat Arkansas zu einer Busse von 1,1 Mrd. Dollar verdonnert worden, wie am Mittwoch bekannt wurde.

3 Meldungen im Zusammenhang
Ein Bundesrichter in dem Staat befand das Unternehmen für schuldig, sein Arzneimittel Risperdal zur Behandlung von Schizophrenie auf betrügerische Weise vermarktet zu haben. Der Konzern soll dem Gericht zufolge tausende Ärzte im Bundesstaat getäuscht haben, indem er das Medikament als besser und sicherer als Konkurrenzprodukte anpries.

Arkansas sei die Behandlung deshalb viel zu teuer zu stehen gekommen. J&J bestätigte das Urteil. Der Konzern erwägt, in Revision zu gehen.

J&J hatte im April 2011 ein freundliches Übernahmeangebot für die schweizerisch-amerikanische Medizinaltechnikfirma Synthes in Höhe von insgesamt 21,3 Mrd. Dollar vorgelegt. Dieses dürfte im ersten Halbjahr 2012 abgeschlossen werden, sobald die erforderlichen Genehmigungen durch die Aufsichtsbehörden erteilt sind.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Die EU-Kartellwächter ... mehr lesen
Der dänische Konzern wies die Vorwürfe zurück. (Symbolbild)
Synthes-Übernahme unter der Lupe.
Brüssel - Die EU-Kommission ... mehr lesen
Solothurn/West Chester - Der ... mehr lesen
Synthes will expandieren.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten