Rad-WM in Richmond (USA)
Jolanda Neff mit Ambitionen im WM-Strassenrennen
publiziert: Samstag, 26. Sep 2015 / 12:33 Uhr
Jolanda Neff startet zum zweiten Mal nach 2013 an einer Strassen-WM. (Archivbild)
Jolanda Neff startet zum zweiten Mal nach 2013 an einer Strassen-WM. (Archivbild)

Mountainbike-Spezialistin Jolanda Neff geht heute an den Rad-Weltmeisterschaften in Richmond (USA) im Strassenrennen an den Start. Der Ostschweizerin hat realistische Chancen auf ein Top-Ergebnis.

Die Schweizer Delegation ist zuversichtlich. «Realistisch gesehen liegt für Jolanda ein Top-Ten-Platz durchaus drin. Bei diesem Parcours und je nach Rennverlauf ist auch mehr möglich», sagte der Frauen-Nationaltrainer Christian Rocha. «Es wäre allerdings auch vermessen zu sagen, dass man ein solches Ergebnis erwarten kann oder darf.»

Die Zurückhaltung kommt nicht von ungefähr. Neff, die vielleicht beste Mountainbike-Fahrerin der Welt, hat auf der Strasse nur wenig Erfahrung. Entsprechend fehlen die Richtwerte. Zwar klassierte sich die 22-jährige Ostschweizerin Ende März an ihrem ersten Weltcup-Rennen auf der Strasse gleich im 6. Rang, allerdings auf einem Rundkurs mit deutlich mehr Höhenmetern als nun an der WM.

Neff startet zum zweiten Mal nach 2013 an einer Strassen-WM. In Florenz hielt die zweifache Weltcup-Gesamtsiegerin im Cross Country vor zwei Jahren ausgezeichnet mit, ehe sie nach einem Sturz zurückfiel. Am Ende schaute trotzdem der ansprechende 29. Rang hinaus. Den WM-Start im US-Bundesstaat Virginia verdiente sich Neff zudem mit dem Gewinn des Schweizer Meistertitels.

Neff freut sich auf «eine spannende Abwechslung», wie sie das Rennen auf dem für sie ungewohnten Terrain bezeichnete. Mit Ambitionen tritt die ehrgeizige Ostschweizerin dennoch an. Einen Wechsel auf die Strasse schliesst sie zwar aus, je nach Verlauf des WM-Rennens fasst sie aber an den Olympischen Spielen in Rio nächsten Sommer einen Doppelstart ins Auge.

«Für Jolanda wäre es wohl ein Vorteil, wenn es ein hartes Finale geben würde», blickt Rocha auf die acht Runden à 16,2 km durch die Innenstadt von Richmond voraus. Dann könne sie ihre körperlichen Vorteile ausnützen. «Denn physisch gehört sie auch auf der Strasse zu den besten», so Rocha. Unterstützt bei ihrem Vorhaben wird Neff im Rennen von zwei Teamkolleginnen, Doris Schweizer und Nicole Hanselmann.

Dass man im Frauen-Radsport in mehreren Disziplinen erfolgreich sein kann, beweist Pauline Ferrand-Prévot. Die Französin ist aktuelle Weltmeisterin auf der Strasse, im Radquer und seit Anfang September auf dem Mountainbike. Ferrand-Prévot gehört auch in Richmond wieder zu den ersten Anwärterinnen auf die Goldmedaille.

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für die 23-jährige Jolanda Neff war es der siebente Sieg im Weltcup. (Archivbild)
Für die 23-jährige Jolanda Neff war es der siebente Sieg im Weltcup. ...
25 Sekunden Catharine Pendrel  Jolanda Neff meldet sich nach überstandener Viruserkrankung beim Mountainbike-Weltcup im französischen La Bresse erfolgreich zurück und gewinnt 25 Sekunden vor der Französin Catharine Pendrel. mehr lesen 
Mountainbike-Weltcup  Nino Schurter feiert beim Mountainbike-Weltcup in Albstadt den zweiten Sieg im zweiten Rennen der Saison. Der Bündner setzt sich knapp vor Julien Absalon durch. mehr lesen  
Als beste Schweizerin beim Weltcup in Deutschland  Die 20-jährige Nidwaldnerin Alessandra Keller realisiert in Albstadt mit Platz 6 ihr bisher bestes Resultat im Mountainbike-Weltcup. Jolanda Neff sagt ihren Start kurzfristig ab. mehr lesen  
Mountainbike  Jolanda Neff verteidigt ihren Titel an den Mountainbike-Europameisterschaften in Schweden erfolgreich. Sie distanziert ihre Konkurrenz im ... mehr lesen  
Um Rennhälfte schüttelte Jolanda Neff ihre letzte Begleiterin ab, in der Folge baute sie ihre Reserve sukzessive aus. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewittrige Regengüsse
Luzern 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
Genf 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewittrige Regengüsse
Lugano 11°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten