BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Judo-Olympia-Kader ist komplett
Judokas Schmutz und Aschwanden wohl nach Sydney
publiziert: Sonntag, 2. Apr 2000 / 15:44 Uhr

Die Judokas Isabelle Schmutz und Sergej Aschwanden haben die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Sydney bereits vor den Europameisterschaften von Mitte Mai in Polen so gut wie sichergestellt. Am abschliessenden Olympia-Qualifikationsturnier in Rotterdam siegte Schmutz in der Klasse bis 52 kg, während Aschwanden Fünfter in der Kategorie bis 81 kg wurde.

Si. Die 28-jährige Waadtländerin Isabelle Schmutz krönte mit dem jüngsten Triumph ihre beeindruckende Erfolgsserie der letzten Monate. In fünf von sechs Olympia-Qualifikationsturnieren, an welchen Schmutz an den Start gegangen war, schaffte sie einen Podestplatz. In Rotterdem benötigte sie fünf Siege für ihren Triumph.
Im Final schlug Schmutz Spanierin Mirjam Leon mit einem Ippon- Fussfeger. Im Halbfinal schlug sie zum zweiten Mal in ihrer Karriere die hochkotierte Französin Marie-Claire Restoux, die Olympia-Siegerin von Atlanta und zweifache Weltmeisterin. Gegen die Französin siegte Schmutz ebenfalls mit Ippon.
Sergej Aschwanden wurde mit drei Siegen in der Hoffnungsrunde noch Fünfter. Beim letzten Sieg, einem Ippon gegen den holländischen Olympia-Fünften Patrick Clave, siegte Aschwanden trotz einem zuvor erlittenen Muskelfaserriss. Dominique Hischier wurde Neunter. Der Zweite von Warschau könnte im Verletzungsfall von Aschwanden an dessen Stelle in Sydney starten.
Mit je einem Mann und einer Frau hätte die Schweiz das Minimalziel in Sachen Olympia-Qualifikation sichergestellt. David Moret (bis 60 kg), Lena Göldi (bis 57 kg) und die WM-Dritte von 1997, Monika Kurath (bis 48 kg), besitzen jetzt noch mehr oder minder gute Chancen auf einen Startplatz in Sydney.

(klei/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Fabio Daprela entschuldigt sich bei seinem Opfer Cedric Itten.
Fabio Daprela entschuldigt sich bei seinem Opfer Cedric Itten.
Nach brutalem Foulspiel  Das Foulspiel von Fabio Daprela an St. Gallens Stürmer Cedric Itten könnte für beide Konsequenzen nach sich ziehen. In einem Video hat sich der Tessiner jetzt beim «Opfer» entschuldigt. mehr lesen 
Keine Einsätze  Das Spiel wiederholt sich Woche für ... mehr lesen
Zdravko Kuzmanovic spielt beim FC Basel weiterhin keine Rolle.
Neuer Job  Der FC Sion präsentiert Murat Yakin als neuen Cheftrainer. mehr lesen  
Der FC Luzern hat den Vertrag mit Stürmer Il Gwan Jong aufgelöst.
Il Gwan Jong geht  Die Zeit des nordkoreanischen Profis Il ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Basel 6°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 6°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Luzern 6°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Genf 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 13°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten