Jürg Grünenfelder tritt zurück
publiziert: Dienstag, 13. Mrz 2007 / 16:28 Uhr

Jürg Grünenfelder hat auf der Lenzerheide aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt vom Skirennsport erklärt. «Vom schweren Sturz in Val Gardena im Dezember habe ich mich nie mehr richtig erholt», bedauert der 33-jährige Glarner.

Jürg Grünenfelder tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück.
Jürg Grünenfelder tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück.
Grüeni I, der älteste der drei Grünenfelder-Geschwister, gehörte zu den sympathischsten Erscheinungen im Weltcup. Obwohl seine Karriere von viel Verletzungspech geprägt war, strahlte er immer Optimismus aus. Und stets kehrte er zurück, als ihn die meisten bereits abgeschrieben hatten.

«Trotz der vielen Verletzungen habe ich immer daran geglaubt, einmal ein Weltcuprennen zu gewinnen», sagt Grünenfelder, der vor drei Jahren im Training auf der Lenzerheide einen doppelten Schien- und Wadenbeinbruch erlitten hat.

Neun Monate später wurde er in der Weltcup-Abfahrt in Val Gardena Zweiter, 0,05 Sekunden hinter Max Rauffer. «Das war mich für das Highlight meiner Karriere, es trotz allen Widerständen aufs Weltcup-Podest geschafft zu haben. Für mich persönlich war das wie ein Sieg.»

1998 erfolgreichste Saison

Seine erfolgreichste Saison erlebte Grünenfelder indessen 1998, als er in Kitzbühel Vierter wurde und in der Olympia-Abfahrt in Nagano, ebenfalls als Vierter hinter Jean-Luc Crétier, Lasse Kjus und Hannes Trinkl, die Medaillenränge nur um eine Hundertstelsekunde verpasste.

Danach erlitt er im Sommertraining in Las Lenas seine erste schwere Knieverletzung (Bruch der Kniescheibe), die im fast zwei Saisons kostete. Bezeichnenderweise zwingt ihn nun eine Schienbein-Prellung, die einfach nicht heilen will, zum Abbruch seiner Karriere.

(smw/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der ... mehr lesen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis gelegt. Grund sind die knappen Bundesfinanzen, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Auch für den Spitzensport liegen vorerst keine höheren Beiträge drin. mehr lesen  
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 8°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 8°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 9°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 6°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten