Jugendliche konsumieren immer mehr Drogen
publiziert: Donnerstag, 4. Nov 2010 / 12:48 Uhr
Jugendliche sind zwar weniger gewatlttätig, konsumieren dafür mehr Drogen.
Jugendliche sind zwar weniger gewatlttätig, konsumieren dafür mehr Drogen.

Die Anzahl der Jugendstrafurteile ist 2009 auf über 15'000 gestiegen - dies weil mehr jugendliche Drogenkonsumenten bestraft wurden. Dagegen wurden weniger Junge wegen Gewaltdelikten verurteilt.

5 Meldungen im Zusammenhang
Wie aus aktualisierten Daten des Bundesamtes für Statistik hervorgeht, stieg die Gesamtzahl der Jugendstrafurteile von 14'651 im Jahre 2008 auf 15'064 im Jahre 2009, ein Plus von 2,8 Prozent. 2005 und 2006 waren jeweils knapp 14'000 Strafurteile gegen Jugendliche ergangen, 1999 12'000.

Diebstahl und Drogenkonsum sind die häufigsten Straftaten. Die Verurteilungen wegen Drogenkonsums nahmen 2008/09 um fast 14 Prozent zu, jene wegen Gewaltdelikten gingen dagegen um 3,6 Prozent zurück.

Vier von fünf verurteilten Jugendlichen sind Männer. Nur ein knapper Viertel ist unter 15 Jahre alt. 68 Prozent der Verurteilten sind Schweizer.

Jugendliche werden zumeist zu persönlichen Leistungen verurteilt oder erhalten Verweise. Die Rückfallrate ist, für die analysierbaren Jahre, seit 3 Jahren stabil und liegt bei etwas über 30 Prozent.

Auch mehr Verurteilungen von Erwachsenen

Auch bei den Erwachsenen nahm die Zahl der Verurteilungen 2008/09 leicht zu - um 1,7 Prozent auf 95'574. 2005 hatte sie bei 85'605 gelegen. Der Anstieg geht insbesondere vermehrte Aburteilung wegen Verstössen gegen das Ausländergesetz zurück, sie nahmen 2008/09 um 17 Prozent zu.

Wie bereits in den letzten zwei Jahren beobachtet werden konnte, werden bedingte Strafen seit der Revision des Sanktionenrechts häufiger als früher mit einer unbedingten Busse verbunden. Die Rückfallraten schwanken seit mehreren Jahren zwischen 23 und 25 Prozent, im Vergleich zu 30 Prozent zu Beginn der 1990er Jahre.

(ag/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Vor 10 Jahren hat Portugal eine Kehrtwende in der Drogenpolitik eingeleitet. Am 1. ... mehr lesen
Spritze in der Gosse: Weist Portugal den Weg in eine Drogenpolitik der Zukunft?
Cannabis ist weiterhin die am meisten produzierte Droge.
New York - 2010 haben weltweit etwa ... mehr lesen
Jugendliche beim Basler Kasernenareal. Der typische Intensivtäter ist männlich und stammt aus bildungsfernen Schichten.
Bern - In der Schweiz gibt es rund ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
Noch Anfang März hatten die Anwälte erklärt, dass Guzmán selbst eine Auslieferung in die USA wolle.
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte ... mehr lesen  
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine vielversprechende Alternative für die medizinische Inhalation von Cannabis. Das zeigt eine Studie des Universitätsspitals Lausanne CHUV. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten