Untersuchung von Intrum Justitia
Jugendliche tappen besonders häufig in Schuldenfalle
publiziert: Montag, 12. Sep 2011 / 12:54 Uhr / aktualisiert: Montag, 12. Sep 2011 / 17:21 Uhr
18- bis 25-Jährige sind oft vor Schulden gefährdet.
18- bis 25-Jährige sind oft vor Schulden gefährdet.

Bern - Junge Leute verschulden sich deutlich häufiger als Personen über 25 Jahren. Für Handy und Internet oder im Online-Versandhandel machen sie rund doppelt so oft Schulden wie die übrigen Altersgruppen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

kredit.ch - Faire Konditionen
Seriöse Kreditfähigkeitsabklärungen. Keine Abschlussgebühren und -kommissionen.
kredit.ch

Dies hat die am Montag veröffentlichte Untersuchung «Radar 2011» von Intrum Justitia ergeben. Das Inkassounternehmen wertete über mehrere Jahre die Daten von 120'000 bis 200'000 Schuldnerinnen und Schuldnern aus.

Dabei zeigte sich, dass sich 18- bis 25-Jährige vor allem für Handy und Internet verschulden: Die offenen Rechnungen dafür belaufen sich durchschnittlich auf 468 Franken. Die Schulden für Gesundheit summieren sich auf 254 Franken, jene für Internet-Versandhandel auf 106 Franken.

Ungleiche Schuldenfallen

Neben der hohen Gefährdung junger Leute zeigt die Studie auch, dass Männer und Frauen nicht in die gleichen Schuldenfallen gehen: Während junge Männer im Internet-Versandhandel mehr bestellen, als sie bezahlen können, sitzen Frauen oft auf offenen Arzt- und Laborrechnungen.

Die Untersuchung von Intrum Justitia zeigt zudem, dass man der Schuldenfalle nicht so leicht entkommt, wenn man einmal darin gefangen ist: Fast die Hälfte der Jugendlichen, die 2006 verschuldet waren, sind es heute immer noch. Dies gilt für junge Männer wie Frauen gleichermassen.

Zwischen den Sprachregionen gibt es jedoch grosse Unterschiede. In der Deutschschweiz sind 55 Prozent der Schuldner nach fünf Jahren schuldenfrei. In der Romandie sind es nur 46, im Tessin 49 Prozent. Auch ist der Anteil an Langzeitschuldnern in den Städten um etwa 10 Prozent höher als auf dem Land.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Etschmayer Die Jugend ist für Journalisten und ... mehr lesen
E-Commerce ist ein wichtiger Weg in die Schuldenfalle.
Die Verschuldung von Jugendlichen durch Konsum soll durch eine App gebremst werden. (Symbolbild)
eGadgets Luzern - Damit sich Jugendliche nicht verschulden, hat das Hilfswerk ... mehr lesen
Bern - Die Schuldenfalle Kleinkredit ... mehr lesen
Die Kreditkarte ist eine mögliche Schuldenfalle.
Viele wissen nicht wie sie ihre Rechnungen bezahlen sollen. (Symbol)
Luzern - Viele Menschen mit Schulden schämen sich, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Mit einer Hotline will Caritas ihnen entgegenkommen. Unter der Nummer 0800 708 708 können sich die ... mehr lesen 4
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung ... mehr lesen  
Einschulung.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch im Kurs. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 14°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten