Regionale Unterschiede
Junge Leute haben am meisten Schulden
publiziert: Dienstag, 12. Aug 2014 / 12:32 Uhr
Die Generation unter 30 verschuldet sich am meisten.
Die Generation unter 30 verschuldet sich am meisten.

Zürich - Junge Leute, Alleinerziehende, Singles und schlecht ausgebildete Berufsleute geraten in der Schweiz am meisten in Zahlungsnot. Als Schuldenfallen erweisen sich laut dem Inkassounternehmen Intrum Justitia bei jungen Leuten häufig Handyrechnungen und der Online-Versandhandel.

6 Meldungen im Zusammenhang
Neu und alarmierend sei, dass die Gruppe der 25- bis 29-Jährigen das mit Abstand höchste und am stärksten zunehmende Verschuldungsrisiko habe, heisst es in dem am Dienstag in Zürich vorgestellten «Radar 2014». Zum vierten Mal in Folge hat die grösste Schuldeneintreiberin Intrum Justitia die Verschuldungsrisiken in der Schweiz ermittelt.

In ihre Erhebungen fliessen allerdings nur die Daten ihrer eigenen Kunden ein. Steuer- und Krankenkassenausstände werden von Intrum Justitia nicht eingetrieben. Damit bleiben zwei wichtige Kategorien für das Schulden Machen unberücksichtigt.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich gemäss Studie von Intrum Justitia das Schuldenrisiko nicht grundlegend verändert. Nach wie sind Singles und Alleinerziehende deutlich stärker gefährdet als Familien oder Paare. Eine stabile Partnerschaft schütze vor Verschuldung, und Mehrpersonen-Haushalte profitieren oft von Doppeleinkommen, folgert das Inkassounternehmen daraus.

Online-Versandhandel als Schuldenfalle

Wer früh in eine Schuldenspirale hineingerate, könne sich kaum mehr daraus lösen, wird weiter festgestellt. Gegen mehr als jede dritte Person, die sich vor 5 Jahren im Alter von 18 bis 25 Jahren erstmals verschuldet habe, bestehe auch nach 5 Jahren mindestens eine offene Forderung.

Junge Frauen verschulden sich gemäss dem «Radar» vor allem im Bereich Gesundheit, während bei den jungen Männern häufig der Online-Handel in die Schuldenfalle führt. Bei der Mobiltelefonie sind bei den 18- bis 25-Jährigen die ausstehenden Forderungen mit durchschnittlich 730 Franken am höchsten. Werden Junge betrieben, resultiert häufiger ein Verlustschein als bei älteren Personen.

Ein Indikator für eine Verschuldung sind laut der Erhebung häufige Umzüge. Oft bedeute eine Scheidung oder der Auszug aus dem Elternhaus eine ungewohnte und erhebliche finanzielle Belastung.

Je länger der letzte Wohnortswechsel zurückliege, desto geringer sei die Wahrscheinlichkeit einer Verschuldung. Eine gute soziale Verankerung scheine sich positiv auf das Verschuldungsrisiko auszuwirken.

Regionale Unterschiede

Intrum Justitia ging auch der Frage nach, in welchen Städten und Kantonen das Verschuldungsrisiko am höchsten ist. Im Städtevergleich führen Freiburg, La Chaux-de-Fonds und Thun die Rangliste an. Bei den Kantonen besteht in Glarus, Freiburg, Solothurn und Bern ein überdurchschnittliches Verschuldungsrisiko.

Am andern Ende stehen Waadt, Jura, Nidwalden und Luzern. Unterdurchschnittlich ist das Verschuldungsrisiko auch in Stadt und Kanton Zürich.

Laut Intrum Justitia haben Städter ein deutlich höheres Risiko als Personen, die in der Agglomeration oder auf dem Land leben. Deutlich am höchsten sei das Verschuldungsrisiko in Gebieten mit einem hohen Ausländeranteil.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Mit durchschnittlich 157'446 Euro (rund 171'600 Franken) haben Schweizer laut einer Studie weltweit am meisten Geld auf ... mehr lesen
Für die Schweiz errechnete die Allianz einen Gini-Koeffizient 61,2.
Etschmayer Die Jugend ist für Journalisten und Politiker ein nicht versiegen wollender Quell der Empörung. Titelte am dritten Mai der ... mehr lesen
E-Commerce ist ein wichtiger Weg in die Schuldenfalle.
Die Schweizer Jugend weiss eigentlich ganz gut für was sie ihr Geld ausgibt. (Symbolbild)
Zürich - Die aktuelle Studie «Juvenir» der Jacobs Foundation zeigt das Bild einer ... mehr lesen
Bern - Der Nationalrat will aggressive Werbung für Kleinkredite verbieten, um insbesondere Jugendliche vor Verschuldung zu ... mehr lesen
Mit dem Verbot sollen Jugendliche vor Verschuldung geschützt werden.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Junge Erwachsene werden ihre Schulden kaum mehr los.
Zürich - Junge Erwachsene sind häufiger verschuldet als Personen über 33 Jahre. Je früher jemand in die Schuldenfalle ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 2
Nationalrat sagt Ja zur Stiefkindadoption für Homosexuelle Bern - Homosexuelle sollen künftig Kinder ihrer Partner oder Partnerinnen adoptieren dürfen. ...
Die Mehrheit der Kommission ist für die Änderungen.(Symbolbild)
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck ... mehr lesen  
Trotz Anwesenheit des Sicherheitspersonals verlaufe der Aufenthalt der Fahrenden aber nicht konfliktfrei, schreibt der Kanton. (Symbolbild)
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das Einkommen der Familie unter dem Strich ist. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung der britischen Marriage Foundation. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 17°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 16°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 17°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 20°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten