Jungpilot Carlo Schmid schafft Rekord
Jungpilot Carlo Schmid fliegt in 80 Tagen um die Welt
publiziert: Samstag, 29. Sep 2012 / 20:50 Uhr
Carlo Schmid fliegt für die UNICEF.
Carlo Schmid fliegt für die UNICEF.

Zürich - Der 22-jährige Carlo Schmid ist am Samstag nach 80-tägiger Reise als jüngster Round-the-World-Pilot zum Ausgangspunkt nach Dübendorf ZH zurückgekehrt. Wie geplant setzte er um 13.22 Uhr mit seiner einmotorigen Cessna 210 auf dem Militärflugplatz zur Landung an.

Die letzte Etappe führte von Hamburg nach Dübendorf - bei extrem schwierigen Sichtverhältnissen, wie der Schweizer Jungpilot nach seiner Ankunft erklärte. Um 13.17 Uhr überflog er bei strömendem Regen in einem Formationsflug mit der PC7-Staffel der Schweizer Flugwaffe den Flugplatz Dübendorf.

Sirenen und Wasserfontänen

Schmid genoss dabei das einmalige Privileg, als Privatpilot eine militärische Formation anführen zu dürfen. Der Rekordjäger wurde von mehreren hundert Gästen und Fans mit Schweizer Fähnchen und frenetischem Applaus empfangen. Die Flugplatzfeuerwehr ihrerseits begrüsste den Jungpiloten mit Sirenen und Wasserfontänen.

Er sei glücklich und froh, das Unterfangen heil überstanden zu haben, sagte der vor Freude strahlende Schmid. Für ihn sei ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen. Schon als 16-Jähriger habe er davon geträumt, einmal mit einem Flugzeug die Welt zu umrunden.

Mit der einmotorigen Cessna hat Schmid seit seinem Abflug am 11. Juli 40'000 Kilometer mit Zwischenlandungen in 21 Ländern zurückgelegt. Die effektive Flugzeit betrug 110 Stunden. Laut Schmid gab es während des 80-tägigen Abenteuers viele Hochs und Tiefs.

Mit Bild der Mutter neu motiviert

In Saudiarabien sei die Temperatur auf 50 Grad gestiegen, und in Asien habe es mehrfach starke Turbulenzen gegeben, erzählte der gelernte Bankkaufmann. In einem kleinen russischen Dorf sei er während fünf Tagen festgehalten worden, weil er auf eine Überfluggenehmigung habe warten müssen.

«Als ich über Alaska geflogen bin, waren die Flügel meiner Cessna mit einer drei Zentimeter dicken Eisschicht überzogen», berichtete Schmid weiter. Zudem habe es auch technische Probleme am Flugzeug gegeben. Um sich zwischendurch neu zu motivieren, habe er während des Fluges oft das Bild seiner Mutter hervorgenommen, die vor zwei Jahren an Krebs verstorben ist.

Nun sei er stolz darauf, dass er den Rekord in die Schweiz habe bringen können. Den bisherigen Rekord als jüngster Weltumflieger hielt der Amerikaner Barrington Irving, der die Umrundung mit 23 Jahren geschafft hatte. Der neue Rekord soll nun ins Guiness Buch der Rekorde eingetragen werden.

50'000 Franken für UNICEF

Bei seiner Weltumrundung ging es dem 22-jährigen Schmid aber nicht nur um den Weltrekord. Unter dem Motto «Round the world for children» hatte er seinen Flug mit einer Geldsammlung für benachteiligte Kinder verbunden.

In Dübendorf konnte er dem Kinderhilfswerk UNICEF einen Check in der Höhe von 50'000 Franken übergeben. Das Geld wird für ein Mädchen-Bildungsprojekt in Indien eingesetzt.

Finanziert wurde das Gesamtbudget von 500'000 Franken durch Sponsoren, Kooperationen und private Gönner. Nach dem gelungenen Rekord will Carlo Schmid seine Erlebnisse in einem Buch festhalten.

Anfänglich habe er gar nicht gern geschrieben, sagte er dazu. Seit dem ersten kurzen Blog, den er in Wien verfasst habe, seien inzwischen aber über 240 Seiten zusammengekommen.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ein Rekord jagt den nächsten.
Ein Rekord jagt den nächsten.
Nach Juli-Hitze  Bern - Ein ausserordentlich heisser und trockener Monat geht zu Ende. Der Juli 2015 ist in der Schweiz bis zu 5 Grad wärmer ausgefallen als im langjährigen Mittel. Und die Meteorologen müssen ihre Rekord-Listen neu schreiben. 
Bauern müssen sich auf häufigere Hitzewellen gefasst machen Bern - Der heisse und trockene Juli hat manchen Bauer in ...
Heissester Juni seit Beginn der Wetteraufzeichnungen Miami - Der Juni dieses Jahres war nach Angaben von ...
Hitzerekord für die Alpennordseite gemessen Zürich - Auf der Alpennordseite sind am Dienstagnachmittag die höchsten je ...
Für einen Tag  Zürich - Ungewohnte Klänge sind am 26. September in Mailand zu hören. 420 Alphornbläserinnen und -bläser aus der ganzen Schweiz geben an diesem Tag ...  
Alphörner statt Hellenbarden.
Expo 2015 mit 400'000 Besuchern Mailand - 400'000 Menschen haben am ersten Wochenende nach der Eröffnung die Expo in Mailand besucht. Massen drängten ...
Die Besucher drängten sich in Massen zum Eingang.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2692
    Sehr unterhaltsam! Seit dem unerwarteten Mac-Crash unterhält mich diese Kolumne mit ... heute 16:29
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3186
    Prognose "Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig ... Mi, 22.07.15 13:33
  • Miriam aus Rielasingen-Worblingen 1
    Kawaii - Das ist ja süß... Ich bin dieses Jahr zum ersten Mal in Japan gewesen und habe den Matcha ... Mi, 22.07.15 12:14
  • Kassandra aus Frauenfeld 1407
    Die Ruhe ist schon immer der Zustand der totalen Verweigerung gewesen. Wie sagt ... Mo, 20.07.15 01:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3186
    Die... Zeit der Ruhe noch geniessen, an denen die Leute sich nur ... So, 19.07.15 10:25
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Mitmachen heisst mitverschulden Im Gegensatz zu Ihnen, zombie1969, hat Oskar Gröning etwas Zentrales ... Do, 16.07.15 12:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3186
    O. Gröning... wurde verurteilt, weil er "dabei war", ohne dass ihm eine einzelne Tat ... Mi, 15.07.15 23:00
  • HELLVETIA aus Villa de Garafia/ La Palma Kanaren 1
    Bravo Bravo Bravisimo Oliver Hepp Endlich, endlich ist ES dank Euch OFFEN und SICHTLICH ... Di, 14.07.15 20:26
Bei der Kollision wurden beide Lenkerinnen verletzt.
Unglücksfälle Zwei Verletzte nach Kollision Bei der Kollision zweier Personenwagen wurden am Donnerstag in ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 10°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 5°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 10°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 12°C 21°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 11°C 24°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 18°C 27°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten