(K)ein Rekord für die Ewigkeit
publiziert: Montag, 9. Jul 2007 / 00:00 Uhr

Meistens sind Rekorde nicht für die Ewigkeit. Früher oder später werden sie eingestellt oder gebrochen. Nach 27 Jahren wurde auch Björn Borgs Marke von fünf Wimbledon-Siegen geknackt. Den Rekord teilt er sich nun mit Roger Federer.

Roger Federer konnte mit Björn Borg gleichziehen.
Roger Federer konnte mit Björn Borg gleichziehen.
4 Meldungen im Zusammenhang
Als sich Björn Borg kurz vor 14 Uhr im grau-blauen Sakko in die erste Reihe der Royal Box des Centre Court setzte, wusste er, dass ein paar Stunden später einer der beiden Finalisten ihm auf statistischer Augenhöhe begegnen würde.

Roger Federer würde mit dem fünften Wimbledon-Sieg in Folge seinen Rekord egalisieren; Rafael Nadal wäre mit einem Triumph der erste Spieler seit ihm (1980), der im gleichen Jahr das French Open und Wimbledon gewinnt.

Ob es Borg in diesem Augenblick sehr wohl war? Markante Einträge in den Geschichtsbüchern teilt man nicht gerne; das ist auch im Tennis so.

In diesen Kontext passt die Geschichte vom Telefonat Borgs an Roger Federer vor sechs Jahren, nachdem der Schweizer Pete Sampras im Achtelfinal eliminiert hatte, und damit den Rekord Borgs (vorerst) rettete.

Doch noch Freude

Doch als Federer den Borgschen «Rekord für die Ewigkeit» um 17.59 Uhr einstellte, musste sich Borg - nun wieder im Sakko, nachdem er sich dessen im Verlaufe des Spiels wegen sommerlicher Temperaturen entledigt hatte - doch gefreut haben.

Schon vor dem Final hatte er zugegeben, dass es Federer sein soll, wenn schon einer seinen Rekord egalisiert, «denn er ist so ein netter Kerl.»

Nach dem Final stellten sich die beiden Rekordhalter in den Katakomben des Centre Courts vor die Ehrentafel, und Borg strahlte dabei mit Federer um die Wette.

Weitere Titel möglich

Wohl weil Borg spürte, dass der «nice guy» seine Marke erreichen würde, hat er sich nach London aufgemacht. Das war nicht selbstverständlich, denn seit der Niederlage gegen John McEnroe im Final von 1981 war Borg bisher nur einmal nach Wimbledon zurückgekehrt.

Borg wird vielleicht schon in einem Jahr wieder an die Church Road kommen; denn gemäss seiner Prognose wird er dann Federer wieder gratulieren können.

Borg hegt keine Zweifel, dass der Schweizer «auch sechs-, sieben- oder achtmal in Wimbledon siegen kann. Dann ist Federer der beste Spieler aller Zeiten.»

Kein Selbstläufer

Der umjubelte und mit Lob überhäufte Federer winkt bei derartigem Lesen im Kaffeesatz ab.

Er ist auch nach dem fünften Wimbledon-Triumph bescheiden geblieben. Federer weiss, dass trotz seiner sensationellen Serie das Turnier auf dem Rasen kein Selbstläufer ist.

«Auch bei Borg dachte man nach dem fünften Sieg, er würde noch fünf weitere folgen lassen. Aber es ist nicht so einfach. Sampras hat das geschafft. Darum ist er ein unglaublicher Athlet, hatte unglaubliches Talent.»

Showkämpfe gegen Sampras geplant

Sampras´ Rekord von insgesamt sieben Wimbledon-Siegen (1993 bis 1995 und 1997 bis 2000) ist nun die nächste Marke, die Federer anvisieren kann.

Und nachdem sich Federer mit Björn Borg im letzten November in Dubai zu einer Trainingseinheit traf, ist auch ein Meeting mit Pete Sampras geplant.

Im September sollen sich die beiden in Peking zwei Showkämpfe liefern. Borg wird danach nicht zum Telefon greifen müssen. Denn es geht dabei nicht um Rekorde.

Die stehen 2008 und vielleicht 2009 wieder auf dem Programm. Nicht in Dubai oder Peking, sondern in Wimbledon. Aber natürlich mit Roger Federer.

(von Stefan Wyss, Wimbledon/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Roger Federer: «Man braucht immer auch Glück.»
Fast vier Stunden benötigte Roger ... mehr lesen
Seit seiner Premiere in Wimbledon ... mehr lesen
Roger Federer mit dem Pokal nach seinem ersten Wimbledon-Sieg 2003.
Roger Federer gewinnt das Turnier zum fünften Mal in Serie!
Der Weltranglisten-Erste gewann den Traumfinal gegen Rafael Nadal nach 3:45 Stunden hochklassigem Tennis 7:6 (9:7), 4:6, ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag nach Paris, um seinen Rücken so früh wie möglich auf den Sandplätzen von Roland Garros zu testen, wie sein Fitnesscoach Pierre Paganini in Genf verrät. mehr lesen  
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 7°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
St. Gallen 7°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Luzern 6°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten