Kadetten mit mehr Mühe als erwartet
publiziert: Mittwoch, 5. Sep 2012 / 23:19 Uhr
Das Resultat täuscht über den Verlauf des Spiels hinweg. (Symbolbild)
Das Resultat täuscht über den Verlauf des Spiels hinweg. (Symbolbild)

Die Kadetten Schaffhausen geben sich in Gossau keine Blösse und besiegen Fortitudo sicher mit 27:21. Damit ist der Meisterschaftsfavorit bereits nach der ersten Runde Co-Leader mit Pfadi Winterthur.

Das Resultat täuscht über den Verlauf des Spiels hinweg. Fortitudo Gossau lag bis zur 51. Minute mit nur einem Tor (19:20) in Rückstand, ehe das Starensemble der Schaffhauser noch auf 6 Tore Unterschied wegzog. Petr Hrachovec, der Trainer der Kadetten, hatte zahlreiche seiner Topspieler geschont und erst im Verlauf der Partie eingewechselt, als es darum ging, nochmals einen Gang zuzulegen.

In St. Gallen legte Otmar vor eigenem Publikum vor allem wegen der vier verschossenen Penaltys einen veritablen Fehlstart gegen den BSV Bern-Muri hin. Die Berner konnten sich nach dem 31:27-Sieg vor allem bei ihrem Goalie Dragen Marjanac bedanken, der mit zahlreichen Paraden die St. Galler fast zur Verzweiflung brachte.

Der RTV Basel hielt gegen den letztjährigen Meisterschaftszweiten Wacker Thun lange Zeit gut mit und lag zehn Minuten vor Spielende mit 20:18 sogar in Führung. Weil aber die Thuner nochmals zulegen konnten, entführten sie nach dem 25:21 das Punktemaximum aus Basel. Ein überlegenes Pfadi Winterthur kam in Zürich gegen GC Amicitia Zürich zu einem ungefährdeten 29:23-Auswärtserfolg. Und in einem äusserst ausgeglichenen, dramatischen Spiel besiegte Kriens-Luzern nach einem Siegtreffer vier Sekunden vor Spielende die Lakers aus Stäfa mit 25:24.

Resultate:
Fortitudo Gossau - Kadetten Schaffhausen 21:27 (9:11). Lakers Stäfa - Kriens-Luzern 24:25 (13:11). St. Otmar St. Gallen - BSV Bern Muri 27:31 (9:15). GC Amicitia Zürich - Pfadi Winterthur 23:29 (13:16). RTV Basel - Wacker Thun 21:25 (10:10).

Rangliste:
1. Pfadi Winterthur 2. 2. Kadetten Schaffhausen 2. 3. BSV Bern Muri 2. 4. Wacker Thun 2. 5. Kriens-Luzern 2. 6. Lakers Stäfa 0. 7. St. Otmar St. Gallen 0. 8. RTV Basel 0. 9. GC Amicitia Zürich 0. 10. Fortitudo Gossau 0.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Schweizer waren gegen Serbien chancenlos. (Symbolbild)
Die Schweizer waren gegen Serbien chancenlos. (Symbolbild)
Schweiz - Serbien 23:29  Einen Tag nach dem 26:20 gegen Estland hat die Schweizer U20-Nationalmannschaft die zweite Vorrundenpartie der EM-Endrunde in Österreich verloren. Nach der 23:29-Niederlage gegen Serbien sind die Chancen auf den Einzug in die Hauptrunde nur noch minim. 
Das Spiel begann nervös. (Symbolbild)
Sieg für Schweizer U20-Nati zum EM-Auftakt Die Schweizer U20-Nationalmannschaft setzte sich zum Auftakt der EM-Endrunde in Österreich gegen Estland mit 26:20 durch. Am ...
Meldepflicht dreimal unerfüllt  Wegen Verstosses gegen die Anti-Doping-Regeln hat der deutsche Handballbund (DHB) den Nationalspieler Michael Kraus vorläufig suspendiert.  
Dopingskandal in der Leichtathletik.
Hürden-Europameister Williams positiv getestet Nach einer positiven Dopingprobe zieht die walisische Mannschaft ihren 400-Meter-Hürdenläufer Rhys Williams von den ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 915
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 915
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2327
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 915
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 17
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
  • thomy aus Bern 4128
    Ich meine, dass bisher ... ... die fairsten und intelligentesten Mannschaften in den ... Mo, 23.06.14 20:23
  • HeinrichFrei aus Zürich 337
    Die FIFA gilt in Brasilien als Abzocker: We need food, not football Spiele ohne Brot: Fussballweltmeisterschaft in Brasilien Die FIFA ... Mo, 16.06.14 19:10
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 14°C 18°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
St.Gallen 14°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 15°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 15°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, starker Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 16°C 22°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 18°C 24°C bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten