Kämpfe im Gebäude des Generalstabs in Damaskus
publiziert: Mittwoch, 26. Sep 2012 / 14:19 Uhr

Beirut - Im Inneren des syrischen Generalstabsgebäudes in Damaskus haben sich Soldaten und Rebellen nach Angaben von Menschenrechtsaktivisten am Mittwoch heftige Kämpfe geliefert. Es habe auf beiden Seiten Tote gegeben, berichtete die in London ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die Gefechte erfolgten nach zwei Bombenanschlägen, die sich gegen das Gebäude im stark gesicherten Stadtzentrum von Damaskus richteten. Syriens Informationsminister Omran al-Sohbi sagte dem Staatsfernsehen, es habe bei den Bombenanschlägen nur Sachschäden gegeben. Die Armee erklärte, alle Militärkommandanten seien nach dem Anschlag wohlauf.

Das Generalstabsgebäude stand laut dem staatlichen syrischen Fernsehen in Flammen, schwarzer Rauch stieg über der Innenstadt von Damaskus auf. Die Explosionen brachten zahlreiche Fenster umliegender Gebäude zum Bersten.

Die syrischen Rebellen haben in den vergangenen Monaten verstärkt Einrichtungen der staatlichen Sicherheitsorgane angegriffen. Bei einem Anschlag Mitte Juli auf ein Treffen ranghoher Regierungsvertreter wurden drei Menschen getötet, darunter der Verteidigungsminister und der Schwager von Präsident Baschar al-Assad.

Der englischsprachige Fernsehsender Iranian Press TV meldete am Mittwoch, ein Journalist sei in Damaskus gestorben: Das Opfer sei ihr Korrespondent, der 33-jährige Syrer Maja Nasser.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Aleppo - Ein Grossbrand hat den historischen Basar der syrischen Stadt Aleppo verwüstet. Hunderte der Läden unter den ... mehr lesen 1
Der Basar in Aleppo gehört zum Weltkulturerbe.
Weiterhin keine Ruhe in Damaskus. (Archivbild)
Damaskus - Das Zentrum der syrischen Hauptstadt Damaskus ist am Mittwoch von zwei Explosionen erschüttert worden. ... mehr lesen
Beirut - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat der syrischen Regierung vorgeworfen, wahllos ... mehr lesen
Amnesty wirft Syrien wahllose Angriffe auf Zivilisten vor.
Der Iran ist einer der wenigen und zugleich wichtigsten Verbündeten von Präsident Baschar al-Assad. (Archivbild)
Dubai - Die Revolutionsgarden des Iran sind nach eigenen Angaben mit Beratern in Syrien vor Ort. Militärische Unterstützung ... mehr lesen 1
Das russische Militär stösst in den Südosten des Landes vor. (Archivbild)
Das russische Militär stösst in den Südosten des Landes vor. (Archivbild) ...
Auf dem Weg nach Telmanowe  Minsk - Die ukrainische Armee hat das Eindringen einer weiteren russischen Militärkolonne in den umkämpften Südosten des Landes gemeldet. Es gebe Informationen über eine Kolonne aus 100 Fahrzeugen, darunter Panzer, Truppentransporter und Grad-Raketenwerfer. 
Poroschenko hat unter vier Augen mit Wladimir Putin gesprochen. (Archivbild)
Poroschenko: Alle Seiten wollen Frieden Minsk - Der Friedensplan des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko hat bei den Gesprächen in Minsk über den Ukraine-Konflikt ... 1
2200 Tote in der Ukraine New York - Im Ukraine-Konflikt sind seit Mitte April mindestens 2200 Menschen getötet worden. Die ...
Putin wirbt in Minsk für friedliche Lösung des Ukraine-Konflikts Minsk - Der russische Präsident Wladimir Putin und sein ...
Syrische Rebellen schlagen IS-Kämpfer zurück Aleppo - Die US-Regierung schliesst eine Absprache ihrer Aktivitäten im Kampf gegen die Dschihadistengruppe ...
Heftige Kämpfe forderten Dutzende tote IS-Kämpfer. (Symbolbild)
Weiterer Zulauf für IS-Extremisten Damaskus - Nach ihrem Vormarsch in Syrien und im Irak bekommt die Terrormiliz ...
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2580
    Schmierentheater Dieweil Poro und Putin eine Art Separatfrieden beschlossen haben (und ... heute 02:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2580
    Minsk? What Minsk? Was Minsk? Diese Meldung stammt ursprünglich vom Kiewer Propagandabüro ... gestern 23:15
  • thomy aus Bern 4157
    Ich weiss es nicht sicher ... Aber es scheint mir so zu sein, dass Sie Recht haben, Zombie 1969 ! ... gestern 15:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2390
    Boko Haram... hält bekanntlich nichts von westlicher Medizin und Bildung. Und ... gestern 10:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2390
    Die... einen aus Europa gehen dorthin "um zu töten" und die Naiven gehen ... gestern 10:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2580
    Profi-Kommunikation... ...auf Facebook:-) "Poroschenko sagte Putin habe erneut deutlich ... gestern 07:16
  • keinschaf aus Wladiwostok 2580
    Kiew... ...braucht einen Propagandaerfolg, nachdem nun selbst aus ... gestern 07:11
  • kubra aus Port Arthur 3091
    Blödsinn zombie1969 Kiev hat sich nun lange genug zurückgehalten. Seit ... Di, 26.08.14 19:46
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 12°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 13°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 14°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 15°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 15°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 29°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten