Kaltfront und Regen läuten Ende des Hochsommers ein
publiziert: Sonntag, 26. Aug 2012 / 08:39 Uhr
Mit der Kaltfront frischte auch der Wind auf.
Mit der Kaltfront frischte auch der Wind auf.

Bern - Der Hochsommer ist endgültig vorbei: Eine Kaltfront hat in der Nacht auf Sonntag die Schweiz überquert und Wind, kühlere Temperaturen und kräftigen Regen mitgebracht. Zahlreiche Freiluftveranstaltungen fielen am Samstagabend regelrecht ins Wasser.

2 Meldungen im Zusammenhang
Nach weiteren Angaben von MeteoNews fielen in einigen Gebieten der Schweiz beachtliche Regenmengen vom Himmel. In Locarno-Magadino kamen in den letzten 24 Stunden fast 63 Liter Niederschlag pro Quadratmeter zusammen. Spitzenreiter der vergangenen zwei Tage war Robiei im Tessin, wo 110,5 Liter pro Quadratmeter niedergingen.

Mit der Kaltfront frischte auch der Wind auf. Vor allem in erhöhten Lagen und auf den Bergen blies er teils kräftig. Auf Les Diablerets wurden Windspitzen bis zu 100 km/h gemessen. Auch im Flachland und in einigen Tälern blies teils ein starker Wind, so zum Beispiel in Biere VD, wo Windspitzen bis zu 87,5 km/h gemessen wurden.

Nach der Kaltfront verspricht das Wetter zu Beginn der Woche wieder besser zu werden, jedoch deutlich kühler als in den vergangenen Tagen. Am Montagmorgen werden die Frühtemperaturen teilweise nur noch im einstelligen Bereich liegen, wie MeteoNews ankündigt. Nebel- und Hochnebelschwaden sorgen regional für einen herbstlichen Unterton.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Am Wochenende hat die Schweiz einen Hochsommer wie aus dem Bilderbuch erlebt: strahlender Sonnenschein, ... mehr lesen
Die Hitze hält noch an.
Sommertage mit Temperaturen von mehr als 25 Grad waren rar. (Symbolbild)
Sommertage mit Temperaturen von mehr als 25 ...
Temperaturen tiefer  Bern - Dem diesjährigen Sommer werden nur wenige Leute nachtrauern: Zu nass war er, und auch die Sonne zeigte sich fast überall zu selten. Die Temperaturen waren im Norden ein Grad tiefer als während des letzten Sommers. 
Nasser Juli laut Meteorologen schwierig zu erklären Bern - Rekord-Regenmengen haben den Juli geprägt, vor allem im Westen ...
Mieses Sommerwetter  Zürich - Das schlechte Wetter im Juli hat dem Tourismus in der Schweiz das Geschäft vermiest. «Dieses ...  
Die Tourismus-Prognose für die Sommersaison 2014 von einem Plus von 1,7 Prozent ist wegen des schlechten Wetters «illusorisch» gewesen.
Sonntagspresse: Über Listenverbindungen und Allianzen Bern - Der Fall Geri Müller und die Auswirkungen des trüben Sommerwetters in der Schweiz ...
«SonntagsBlick»: Die nassen und trüben Sommermonate setzen den Schweizer Gemüseproduzenten zu. Das Wetter im Juli und August war so schlecht wie noch nie.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2578
    Maschinengewehr Wenn ein Schiesslehrer im Unterricht stirbt, hat er also in seiner ... heute 19:15
  • EdmondDantes1 aus Zürich 9
    Grosses Kino in Baden - jetzt versteh ich's! Darth Vader/Schneewittchen/Taxi Driver/American Psycho Als ... Mo, 25.08.14 22:45
  • jorian aus Dulliken 1496
    Täter ein Serbe? http://www.albanien.ch/nla/Art125.html Vielleicht ein Albaner mit ... So, 24.08.14 12:55
  • jorian aus Dulliken 1496
    Quelle Russia Today! Hier etwas für Menschen die von freier Energie gehört haben, und solche ... Sa, 23.08.14 07:03
  • Midas aus Dubai 3461
    Echt jetzt? "Der Wissenschaftler ist der Meinung, dass Unterhaltungsmedien ... Do, 21.08.14 10:48
  • kubra aus Port Arthur 3091
    Keine Verallgemeinerungen bitte Cassey. "Rechte Politik hat sich immer als fatal ... Sa, 16.08.14 14:38
  • Heidi aus Oberburg 1005
    Ist nicht ganz so, wie es im Blick steht und überall rumerzählt wird. Ein Pool im Garten ... Sa, 16.08.14 14:30
  • Midas aus Dubai 3461
    Der war gut! Unsere Presse in die rechte Ecke gerückt? ... Sa, 16.08.14 14:08
Das Mädchen konnte die Waffe nicht kontrollieren.
Unglücksfälle 9-Jährige tötet Schiesslehrer mit Uzi Dolan Springs - Ein neun Jahre altes Mädchen hat im ... 1
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 12°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 13°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 14°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 15°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 15°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 27°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten