Kaltfront und Regen läuten Ende des Hochsommers ein
publiziert: Sonntag, 26. Aug 2012 / 08:39 Uhr
Mit der Kaltfront frischte auch der Wind auf.
Mit der Kaltfront frischte auch der Wind auf.

Bern - Der Hochsommer ist endgültig vorbei: Eine Kaltfront hat in der Nacht auf Sonntag die Schweiz überquert und Wind, kühlere Temperaturen und kräftigen Regen mitgebracht. Zahlreiche Freiluftveranstaltungen fielen am Samstagabend regelrecht ins Wasser.

2 Meldungen im Zusammenhang
Nach weiteren Angaben von MeteoNews fielen in einigen Gebieten der Schweiz beachtliche Regenmengen vom Himmel. In Locarno-Magadino kamen in den letzten 24 Stunden fast 63 Liter Niederschlag pro Quadratmeter zusammen. Spitzenreiter der vergangenen zwei Tage war Robiei im Tessin, wo 110,5 Liter pro Quadratmeter niedergingen.

Mit der Kaltfront frischte auch der Wind auf. Vor allem in erhöhten Lagen und auf den Bergen blies er teils kräftig. Auf Les Diablerets wurden Windspitzen bis zu 100 km/h gemessen. Auch im Flachland und in einigen Tälern blies teils ein starker Wind, so zum Beispiel in Biere VD, wo Windspitzen bis zu 87,5 km/h gemessen wurden.

Nach der Kaltfront verspricht das Wetter zu Beginn der Woche wieder besser zu werden, jedoch deutlich kühler als in den vergangenen Tagen. Am Montagmorgen werden die Frühtemperaturen teilweise nur noch im einstelligen Bereich liegen, wie MeteoNews ankündigt. Nebel- und Hochnebelschwaden sorgen regional für einen herbstlichen Unterton.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Am Wochenende hat die Schweiz einen Hochsommer wie aus dem Bilderbuch erlebt: strahlender Sonnenschein, ... mehr lesen
Die Hitze hält noch an.
Der erste Schnee ist da.
Der erste Schnee ist da.
Schnee nach dem Sturm  Weisses Erwachen an vielen Orten in der Schweiz: Die Schneefallgrenze sank auf unter 1000 Meter. Einige Flocken schafften es bis in tiefe Lagen. 
Herbststurm: Eine unruhige und regenreiche Nacht Bern - Ausläufer des Hurrikans «Gonzalo» haben in der Nacht auf Mittwoch ...
Weniger Bier konsumiert  Brüssel - Das nasse Sommerwetter in weiten Teilen Europas hat Heineken im 3. Quartal das ...
Das nasse Sommerwetter vermieste Heineken das Geschäft - ausserdem stehen sie unter Druck da ihr Rivale übernehmen möchte.
Oktoberfest-Gäste lassen mehr Masskrüge mitgehen München - Ein durchschnittliches Oktoberfest geht zu Ende - mit 6,3 Millionen Gästen, 6,5 Millionen ...
Ordner nahmen Souvenirjägern in diesem Jahr 112'000 Masskrüge ab, die sie aus den Zelten und Biergärten mitgenommen hatten. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
Wegen des Unfalls musste die Einfahrt Attikon sowie die Ausfahrt Bertschikon kurzzeitig gesperrt werden.
Unglücksfälle Lastwagen verunfallt auf der A1 Ein Selbstunfall eines Lastwagenchauffeurs hat am ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 4°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 4°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 7°C 14°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 6°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten