Kaminfeger aus aller Welt treffen sich
publiziert: Freitag, 1. Sep 2006 / 21:14 Uhr

Locarno - Kaminfeger bringen bekanntlich Glück. Doch die über tausend «Men in Black», die am Wochenende zum 25. internationalen Kaminfegertreffen im Vigezzo-Tal erwartet werden, gedenken vorab der traurigen Vergangenheit ihrer Branche.

Die «Padroni» bezahlten den Eltern oft bloss ein besseres Trinkgeld.
Die «Padroni» bezahlten den Eltern oft bloss ein besseres Trinkgeld.
1 Meldung im Zusammenhang
Dass das Treffen jeweils am ersten Septemberwochenende über die Bühne geht, ist kein Zufall. Denn Ende Sommer wurden die Täler im Hinterland von Locarno jeweils von «Padroni» durchstreift, die jugendliche Arbeitskräfte suchten, um mit diesen während des Winters in den Städten der Po-Ebene Kamine zu reinigen.

Lisa Tetzner setzte diesen Kindern in ihrem Buch «Die schwarzen Brüder» ein literarisches Denkmal. Obwohl es sich dabei um einen Roman handelt, gibt das darin erzählte Geschehen laut historischen Untersuchungen getreulich das traurige Schicksal wieder, wie es im Laufe der Jahre Tausende von Tessiner Knaben zu erleiden hatten.

Eltern aus den ärmsten Gegenden sahen sich gezwungen, ihre Kinder nach Oberitalien zu verdingen. Begehrt waren die kleinsten und magersten Knaben, für die es leicht war, die engen Kamine hochzusteigen und dabei mit einer Raspel den Russ abzukratzen.

Die «Padroni» bezahlten den Eltern oft bloss ein besseres Trinkgeld. Viele willigten dennoch ein, weil sie so während den kargen Wintermonaten ein Maul weniger stopfen mussten.

Verbot erst ab 1873

Als «Kaminfegertäler» galten das Verzasca- und das Maggia-Tal sowie das Centovalli und dessen italienische Fortsetzung, das Vigezzo-Tal. Erst 1873 erliess die Tessiner Regierung ein Verbot, wonach Jugendliche unter 14 (später 12) nicht mehr als Kaminfeger ins Ausland gebracht werden durften.

Zu einer Massenerscheinung wurde diese Ausbeutung von Kindern ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der letzte Tessiner «spazzacamino» zog noch 1954 nach Mailand.

Zeugnis von dieser extrem harten Kinderarbeit legt nicht nur Tetzners Jugendbuch ab, sondern auch das Kaminfegermuseum in Santa Maria Maggiore (I). Dort findet der Hauptteil des Gedenktreffens statt, zu dem über 1000 Kaminfeger aus der Schweiz, Frankreich, Deutschland, Italien, Holland, Kanada und den USA erwartet werden.

(smw/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Volles Rohr? Kommt vor. ... mehr lesen
Nichts für Warmschwimmer: Bad in der smaragdgrünen Maggia.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit ... mehr lesen
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Basel 5°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 4°C 6°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Bern 5°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Luzern 6°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Genf 6°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 8°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten