Bach ruft Sportverbände auf
Kampf gegen Korruption und Doping
publiziert: Dienstag, 8. Dez 2015 / 15:16 Uhr
Thomas Bach legt Wert auf die Welt-Anti-Doping-Agentur.
Thomas Bach legt Wert auf die Welt-Anti-Doping-Agentur.

IOC-Präsident Thomas Bach hat mit mahnenden Worten in Richtung FIFA und Russland die Sportverbände zum Kampf gegen Korruption und Doping aufgefordert.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die Skandale seien «besonders beunruhigend», sagte Bach auf der Exekutivsitzung des Olympischen Komitees und sprach von «schweren Zeiten für den Sport». Die Skandale seien aber auch eine Chance für einen Wandel, um verlorene Glaubwürdigkeit zurückzugewinnen.

Auch wenn Bach den Korruptionsskandal rund um den Weltverband FIFA und das scheinbar flächendeckende Doping in der russischen Leichtathletik nicht direkt ansprach, war seine Intention klar. Saubere Athleten zu schützen verlaufe Hand in Hand mit der Aufgabe für die Schaffung der Rahmenbedingungen, «dass Athleten frei von korrupten Einflüssen, ihren Sport ausüben können», sagte Bach zum Auftakt der dreitägigen Sitzung am IOC-Sitz in Lausanne.

Im Einklang mit WADA-Regeln

Dabei hob Bach die Wichtigkeit der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hervor. «Null Toleranz bedeutet, dass alle Nationen und Sportarten im Einklang mit den WADA-Regeln stehen. Dafür benötige der Sport die Unterstützung der Regierungen, die auf die nationalen Anti-Doping-Agenturen diesbezüglich einwirken und ihre Möglichkeiten ausschöpfen müssten. Regierungen müssen korrupte Ärzte und Trainer sowie Hintermänner mit allen Möglichkeiten der Gesetzgebung bestrafen», forderte Bach.

Positiv äusserte sich der 61-jährige Deutsche über die Umsetzung der Olympischen Agenda 2020, die am Dienstag vor einem Jahr durch das IOC verabschiedet worden war. Schon jetzt seien zwei Drittel der Leistungen aus dem 40-Punkte-Reformpaket umgesetzt worden.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ein britischer Arzt verschreibt 150 Sportlern verbotene leistungsfördernde ... mehr lesen
Der Arzt gab an, er habe in den letzten sechs Jahren über 150 Sportler aus Grossbritannien und dem Ausland mit Mitteln wie EPO, Steroiden oder Wachstums-Hormonen behandelt und habe dabei «phänomenale» Leistungssteigerungen erzielt. (Symbolbild)
Die russischen Athleten müssen mindestens drei weitere Dopingtests absolvieren.
Russlands suspendierter Leichtathletik-Verband muss vor einer Rückkehr in die internationalen Arenen harte Kriterien erfüllen. mehr lesen
Angesichts der jüngsten ... mehr lesen
Das Internationale Olympische Komitee geht mit gutem Beispiel voran.
Der IOC-Chef Thomas Bach war tief ... mehr lesen
Thomas Bach fordert nun Massnahmen für einen sauberen Sport. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Ausserdem will das IOC die Medaillengewinner von Peking 2008 und London 2012 noch einem grösseren Testprogramm unterziehen.
Olympische Sommerspiele Wegen Doping-Nachtests  Nach neuerlichen Doping-Tests sind 31 Teilnehmer der Olympischen Spiele 2008 in Peking des Dopings verdächtigt. mehr lesen  
Alexej Lotschew für vier Jahre gesperrt  Der bei der WM 2015 in Houston positiv auf die verbotene Substanz Ipamorelin getestete ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 11°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten