Kanada: Zehn weitere SARS-Kranke
publiziert: Sonntag, 20. Apr 2003 / 07:42 Uhr

Montreal - Mit dem Tod eines 99-jährigen Mannes hat sich in Kanada die Zahl der SARS-Opfer auf 14 erhöht. Der Mann erlag bereits am Freitag in der Region Toronto der hoch ansteckenden Lungenkrankheit.

In Kanada werden drastische Massnahmen beschlossen.
In Kanada werden drastische Massnahmen beschlossen.
Dies teilte das Gesundheitsministerium der Provinz Ontario mit. Auch alle anderen SARS-Todesfälle in Kanada wurden aus dieser Gegend gemeldet.

Am Dienstag wollen die Verantwortlichen der Grossstadt Toronto Massnahmen zum Kampf gegen die Krankheit erörtern. Wie der Fernsehsender CBC berichtete, erwägen die Behörden die Anordnung einer vorsorglichen Quarantäne für grosse Wohnhäuser oder gar für ganze Wohnviertel.

Der kanadische Spezialist für Infektionskrankheiten, Donald Low, sagte unterdessen, Kanada habe den Kampf gegen das SARS-Virus bereits verloren. Der Mikrobiologe ist am Mount-Sinai-Spital in Toronto tätig.

Verbreitung

Während die atypische Lungenentzündung sich in Kanada zunächst nur in Kliniken ausgebreitet hatte, sind inzwischen zahlreiche Menschen infiziert, die nicht mit Kranken in Verbindung standen.

Besondere Sorgen löste die Erkrankung eines Einwohners von Toronto aus, der in einem Hochhaus mit 250 Wohnungen lebt. Er soll keinerlei Kontakt mit Infizierten gehabt haben. Die Zahl der Verdachtsfälle in Kanada beläuft sich nach offiziellen Angaben auf 249.

Weltweit starben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bislang 185 Menschen an dem Schweren Akuten Respiratorischen Syndroms (SARS).

Mehr als 3800 Menschen steckten sich vermutlich mit dem Virus an. Die meisten Todesfälle gab es in Hongkong mit 82, gefolgt von China mit 67 Toten. Ausserhalb Asiens ist Kanada am stärksten betroffen.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
China lässt Notfallmedikament gegen die lebensbedrohliche Lungenkrankheit zu
China lässt Notfallmedikament gegen die lebensbedrohliche ...
Peking - China hat das weltweit erste Notfallmedikament gegen die lebensbedrohliche Lungenkrankheit Sars zugelassen. Das Mittel sei aus Antikörpern von genesenen Sars-Patienten entwickelt worden, berichtete die Nachrichtenagentur China News Service. mehr lesen 
Lübeck - Mit einem Impfstoff gegen die Lungenkrankheit Sars ist nach Ansicht des Sars-Experten Rolf Hilgenfeld frühestens in zwei Jahren zu rechnen. Bisher könne ... mehr lesen  
Momentan wird versucht, die Viren am Andocken an menschliche Zellen zu hindern.
Peking - Das chinesische Gesundheitsministerium hat drei weitere Fälle der gefährlichen Lungenkrankheit Sars bestätigt. Dadurch erhöht sich die offizielle Zahl der Sars-Erkrankungen in China auf neun. mehr lesen  
Peking - Chinas Gesundheitsbehörden haben einen weiteren bekannten Sars-Fall zweifelsfrei bestätigt. Damit erhöht sich die Zahl der eindeutig diagnostizierten Patienten mit der lebensgefährlichen Lungenkrankheit auf sechs. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 3°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 1°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen -1°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 0°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 6°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten