Kanada erzielte wieder kein Tor
publiziert: Donnerstag, 23. Feb 2006 / 00:33 Uhr

Von den Teams, die die Schweiz besiegte, spielen auch die Kanadier nicht mehr um die Medaillen mit. Das Team Canada unterlag Russland 0:2. Die Halbfinals lauten Finnland - Russland und Schweden - Tschechien. Die Schweiz beendete das Turnier auf Platz 6.

Die Kanadier brachten während 14 Powerplay-Minuten kein Tor zu Stande.
Die Kanadier brachten während 14 Powerplay-Minuten kein Tor zu Stande.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Kanadier erzielten auch in ihrem dritten Spiel in der Esposizioni-Halle kein Tor. Nach den 0:2-Niederlagen gegen die Schweiz und Finnland endete auch ihr hochklassiger Viertelfinal gegen Russland mit diesem Skore. Der russische Sieg entsprach völlig dem Spielverlauf.

Die Russen können mehr als die Kanadier und taten bis zur 42. Minute auch viel mehr fürs Spiel. Sie dominierten die Partie bis zum Führungstor nach 90 Sekunden des Schlussabschnitts durch den herausragenden Einzelkönner Alexander Owetschkin von den Washington Capitals.

Kanadas späte Reaktion

Kanada erwachte erst nach diesem Gegentor. Sie kamen im Finish zu grossen Chancen durch Joe Sakic, Vincent Lecavalier, Martin St-Louis und nochmals Sakic. Einmal traf Lecavalier sogar noch ins Tor (58.); Schiedsrichter Dennis LaRue (USA) hatte die Partie indessen schon unterbrochen, obwohl der Puck noch freilag.

Kanada-Headcoach Pat Quinn: «Eigentlich ist es unerklärbar, dass eine derart talentierte Truppe, wie wir sie hier versammelt hatten, keine Tore erzielen kann. Die Männer mit der Pfeife waren uns aber auch nicht gut gesinnt.»

Halbfinal gegen Finnland

Das siegsichernde 2:0 für die Russen, die Alexander Koroljuk durch eine Verletzung verloren, erzielte Alexej Kowaljew in der Schlussminute in Überzahl. Die Kanadier brachten während 14 Powerplay-Minuten kein Tor zu Stande.

Russland trifft im Halbfinal auf Finnland, das sich gegen die USA 4:3 durchsetzte. Olli Jokinen traf zweimal für die Suomi und Ville Peltonen vom HC Lugano erzielte das 1:0. Die Amerikaner bezogen in Turin die vierte Niederlage im sechsten Spiel -- die vierte mit bloss einem Tor Unterschied.

Schweiz-Bezwinger Schweden bekommt es mit Tschechien zu tun. Die Tschechen gewannen das «Bruderduell» gegen die zuvor so souveränen Slowaken (5 Spiele, 5 Siege) 3:1.

Slowakei - Tschechien 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)
Palasport Olimpico. -- 11 400 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Van Massenhoven (Ka), Fonselius/Racicot (Fi/Ka). -- Tore: 13. Rucinsky (Ausschluss Tomas Kaberle!) 0:1. 29. Hejduk (Frantisek Kaberle, Rucinsky) 0:2. 44. Gaborik (Marian Hossa) 1:2. 60. (59:57) Prospal (Rucinsky) 1:3 (ins leere Tor). -- Strafen: 4mal 2 Minuten gegen die Slowakei, 7mal 2 Minuten gegen Tschechien.

Slowakei: Budaj; Chara, Meszaros; Lubomir Visnovsky, Strbak; Jurcina, Suchy; Majesky; Satan, Kapus, Peter Bondra; Marian Hossa, Demitra, Gaborik; Svatos, Stümpel, Zednik; Surovy, Bartecko, Marcel Hossa.

Tschechien: Hnilicka; Kubina, Tomas Kaberle; Zidlicky, Malik; Kuba, Frantisek Kaberle; Spacek; Jagr, Prospal, Straka; Erat, David Vyborny, Bulis; Hejduk, Lang, Rucinsky; Hemsky, Cajanek, Olesz.

Bemerkung: Slowakei zwischen 59:20 und 59:57 ohne Goalie.

Russland - Kanada 2:0 (0:0, 0:0, 2:0)
Esposizioni. -- 6400 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Larue (USA), Karlsson/Sericolo (Sd/USA). -- Tore: 42. Owetschkin (Koslow/ Ausschluss Bertuzzi) 1:0. 60. (59:37) Kowaljew (Ausschlüsse Malkin; Lecavalier, Pronger) 2:0. -- Strafen: 8mal 2 plus 5 Minuten (Malkin) plus Spieldauer (Malkin) gegen Russland, 9mal 2 Minuten gegen Kanada.

Russland: Nabokow; Andrej Markow, Daniel Markow; Kasparaitis, Gontschar; Tyutin, Woltschenkow; Wischnewski, Schukow; Kowaltschuk, Dazjuk, Kowaljew; Owetschkin, Jaschin, Koslow; Charitonow, Malkin, Suschinski; Koroljuk, Taratuchin, Afinogenow.

Kanada: Brodeur; Rob Blake, Regehr; Bouwmeester, Pronger; Foote, Redden; McCabe; Iginla, Sakic, Gagné; Heatley, Richards, Draper; St- Louis, Lecavalier, Ryan Smyth; Bertuzzi, Joe Thornton, Nash; Doan.

Bemerkung: Kanada zwischen 58:59 und 59:27 ohne Goalie. Gagné im ersten Drittel nach Zusammenstoss mit Kasparaitis verletzt ausgeschieden.

Finnland - USA 4:3 (2:1, 2:1, 0:1)
Palasport Olimpico. -- 9291 Zuschauer. -- SR Devorski (Ka), Masik/ Miller (Slk/Ka). -- Tore: 10. Ville Peltonen (Jussi Jokinen, Sami Salo) 1:0. 13. Sami Salo (Ausschluss Saku Koivu!) 2:0. 14. Knuble (Mathieu Schneider, Weight) 2:1. 22. Mathieu Schneider (Rafalski, Conroy/Ausschluss Saku Koivu) 2:2. 26. Olli Jokinen (Ville Peltonen) 3:2. 38. Olli Jokinen (Ausschlüsse Tkachuk, Mathieu Schneider) 4:2. 56. Gionta (Chris Drury, Cole) 4:3. -- Strafen: 8mal 2 Minuten gegen Finnland, 10mal 2 plus 10 Minuten (Gomez) gegen die USA.

Finnland: Niittymäki; Numminen, Timonen; Sami Salo, Nummelin; Lydman, Berg; Niemi; Selänne, Saku Koivu, Jere Lehtinen; Jussi Jokinen, Olli Jokinen, Ville Peltonen; Ville Nieminen, Niko Kapanen, Hagman; Jarkko Ruutu, Mikko Koivu, Laaksonen; Hentunen.

USA: Rick Di Pietro; Hatcher, Leopold; Hedican, Mathieu Mathieu Schneider; Chelios, Liles; Rafalski; Tkachuk, Modano, Rolston; Gionta, Gomez, Guerin; Knuble, Conroy, Chris Drury; Cole, Weight, Parrish; Jason Blake.

Bemerkung: USA ab 58:30 ohne Goalie.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping ... mehr lesen  
Russland steht unter Druck. (Archivbild)
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 10°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern 6°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf 5°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 3°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten