Kanadische Regierung erlaubt Robbenjagd
publiziert: Donnerstag, 16. Mrz 2006 / 08:00 Uhr

Toronto - Ungeachtet der heftigen Proteste von Tierschützern und Prominenten wird die Robbenjagd in Kanada bis mindestens 2010 weitergehen.

Als Konzession an die Tierschützer verzichtet der neue Vierjahresplan auf eine feste Fangquote.
Als Konzession an die Tierschützer verzichtet der neue Vierjahresplan auf eine feste Fangquote.
1 Meldung im Zusammenhang
Fischereiminister Loyola Hearn gab für dieses Jahr 325 000 Jungtiere zum Abschuss frei, 5000 mehr als im Vorjahr.

Zur Begründung sagte er, Grönlands Seehundbestand habe sich dank einer Reihe von Schutzmassnahmen seit den 70er Jahren fast verdreifacht. Inzwischen gebe es wieder knapp sechs Millionen Tiere. Als Konzession an die Tierschützer verzichtet der neue Vierjahresplan allerdings auf eine feste Fangquote.

Laut dem Minister wird die Zahl künftig jedes Jahr neu festgelegt, wobei der Bestandsschutz als Entscheidungsgrundlage diene. Gegen die Robbenjagd sind über die Jahre hinweg zahlreiche Stars Sturm gelaufen, zuletzt Ex-Beatle Paul McCartney und seine Frau Heather.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Montreal - Pünktlich mit dem ersten ... mehr lesen
Tierschutzorganisationen kritisieren, dass wehrlose Jungtiere auf grausame Weise erschlagen würden.
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der ... mehr lesen  
-
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie ... mehr lesen  
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische Erlebnisse. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www1.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=296