Kanton Genf muss mehr Wohnungen bauen
publiziert: Dienstag, 29. Aug 2006 / 20:52 Uhr

Genf - Demografen prognostizieren dem Kanton Genf bis 2030 ein Bevölkerungswachstum von maximal 32 Prozent. Will Genf dannzumal der gesamten Bevölkerung Wohnraum anbieten können, muss der Stadtkanton beim Wohnungsbau einen höheren Gang einlegen.

Der Kanton Genf muss beim Wohnungsbau Gas geben.
Der Kanton Genf muss beim Wohnungsbau Gas geben.
2 Meldungen im Zusammenhang
Wie aus einem Communiqué der kantonalen Statistikbehörde hervorgeht, rechnen die Experten bei einer hohen Zuwanderungs- und einer leicht steigenden Geburtenrate mit einer Zunahme der Bevölkerungszahl von 414 000 auf 551 000 Einwohner.

Für diese Menschen müsste die Zahl der Wohnungen von 192 000 auf 253 000 erhöht werden. Damit müssten in Genf künftig jährlich bis zu 2000 Wohneinheiten zusätzlich gebaut werden. Während der letzten sechs Jahre waren es im Schnitt 1370 Wohnungen.

Nehme die Zuwanderung dagegen nur leicht zu und bleibe die Geburtenrate gleichzeitig stabil, würde die Bevölkerung im Jahr 2030 nur auf 487 000 Einwohner wachsen. Dies entspricht einem Anstieg von 19 Prozent.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Wohnen in der Schweiz wird ... mehr lesen
Der Trend zu Wohneigentum hält an und dürfte auch im kommenden Jahr ungebrochen sein.
Die rege Wohnbautätigkeit der letzten Jahre überstieg die Nachfrage.
Neuenburg - In der Schweiz standen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 26°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 18°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 17°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 18°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 20°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten