Kanton Graubünden sponsert Olympia-Kandidatur 2022
publiziert: Donnerstag, 22. Dez 2011 / 21:46 Uhr

Die Bündner Regierung unterstützt die Kandidatur Graubündens für die Olympischen Winterspiele 2022 finanziell.

3 Meldungen im Zusammenhang
Sie hat für die Ausarbeitung eines Kandidaturdossiers einen Beitrag von bis zu 400'000 Franken zugesichert. Graubünden übernimmt jedoch höchstens 50 Prozent der effektiven Kosten. Sie erwartet, dass die potenziellen Austragungsorte St. Moritz und Davos zusammen einen gleich hohen Beitrag sprechen.

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Chur - Die Bündner Regierung spricht sich für eine Kandidatur um die Olympischen Winterspiele in Graubünden im Jahr ... mehr lesen
Weiterer Erfolg für die Initianten des Projekts. (Archivbild)
Gian Gilli wird Sportdirektor des Vereins «Olympische Winterspiele Graubünden». Das Engagement des Bündners ist bis zur ... mehr lesen
Gian Gilli bleibt daneben Sportdirektor bei Swiss Olympic.
Die Einnahmen von NBC kletterten im ersten Quartal 2014 um fast drei Viertel.
Die Einnahmen von NBC kletterten im ersten Quartal 2014 um fast drei ...
Die Übertragung der Olympischen Winterspiele in Sotschi hat dem amerikanischen Fernsehsender NBC und dessen Konzernmutter, dem mächtigen Kabelnetzbetreiber Comcast, einen Schub verliehen. mehr lesen 
Allgemeines  Bundespräsident Didier Burkhalter empfängt in Bern die Medaillengewinner und -gewinnerinnen der ...   1
Bundesräte Burkhalter, Berset und Maurer mit den Athleten vor dem Bundeshaus.
Johannes Dürr hat in Sotschi gedopt.
Von Dürr und Zalewski  Das Internationale Olympische Komitee (IOC) bestätigte im Nachhinein zwei weitere Dopingfälle an den ...  
Nicklas Bäckström. (Archivbild)
Sechster Dopingfall in Sotchi An den letzten beiden Olympia-Tagen in Sotschi stieg die Anzahl der Dopingfälle auf sechs. Prominenteste überführte Sportler waren der ...
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Basel 6°C 16°C leicht bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 10°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Genf 8°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 11°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten