Wettskandal in Frankreich
Karabatic-Brüder im Offside
publiziert: Mittwoch, 3. Okt 2012 / 19:04 Uhr
Kontaktverbot für Luka Karabatic.
Kontaktverbot für Luka Karabatic.

Nikola und Luka Karabatic müssen wegen der möglichen Verstrickung in den Manipulations-Skandal den Parketts vorderhand fernbleiben.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die Justiz verbot dem Duo jeglichen Kontakt mit ihren Teamkollegen von Montpellier und anderen Personen, die in den Fall involviert sind. Der ehemalige Welthandballer und sein vier Jahre jüngerer Bruder dürfen bis auf weiteres weder Trainings noch Spiele mit dem französischen Spitzenverein und Champions-League-Teilnehmer bestreiten.

Gegen elf Personen ist mittlerweile ein Verfahren eingeleitet worden. Unter anderem wird auch gegen den zu Paris St-Germain transferierten Olympiasieger Samuel Honrubia und den Serben Mladen Bojinovic ermittelt. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, in der letzten Saison mit Montpellier ein Ligaspiel gegen das damals abstiegsbedrohte Team von Cesson-Rennes absichtlich verloren zu haben.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der in eine Manipulationsaffäre verwickelte Weltstar Nikola Karabatic (28) ist rund einen Monat nach Bekanntwerden des ... mehr lesen
Nikola Karabatic darf für Montpellier wieder spielen.
Vier Tage nach Beginn des Ermittlungsverfahrens kommt es im französischen ... mehr lesen
Unter den Festgenommenen befindet sich auch Frankreichs Nationalspieler Nikola Karabatic.
Auch Nikola Karabatic soll hohe Wettgelder kassiert haben.
Mehrere Spieler des französischen Meisters Montpellier stehen unter ... mehr lesen
Seit dem 7. Dezember war Pfadi Winterthur nicht mehr bezwungen worden.
Seit dem 7. Dezember war Pfadi Winterthur nicht mehr bezwungen ...
Die erste Niederlage  Zum Abschluss der NLA-Finalrunde kassiert Leader Pfadi Winterthur seine erste Niederlage. Die Zürcher unterliegen zuhause den Kadetten Schaffhausen 21:23. 
Niederlage nach drei Siegen  Nach einer Saison steigt Suhr-Aarau wieder in die NLB ab. Die Aargauer, die im Direktduell mit den ...  
Fatale Niederlage für Suhr im wichtigsten Saisonspiel.
Regelrechter Einbruch  Am vorletzten Spieltag der Abstiegsrunde hat sich Fortitudo die unmittelbare Zukunft in der NLA gesichert - dank einem diskussionslosen 31:19-Sieg gegen Stäfa. Den Lakers steht ein prekäres letztes Heimspiel gegen Suhr Aarau bevor. Gewinnen sie nicht, steigen sie ab.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • thomy aus Bern 4230
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 18:02
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 14:17
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 11:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 3°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 4°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 7°C 12°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 8°C 12°C bewölkt, Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 10°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 10°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten