Brandanschlag
Kasino-Anschlag in Mexiko: Verdächtiger gefasst
publiziert: Samstag, 1. Okt 2011 / 13:36 Uhr / aktualisiert: Samstag, 1. Okt 2011 / 16:13 Uhr

Monterrey - Rund einen Monat nach dem schweren Brandanschlag auf ein Kasino in Mexiko mit 52 Toten hat die Polizei einen mutmasslichen Drahtzieher der Tat gefasst. «Einer der Hauptverantwortlichen ist festgenommen worden», sagte am Freitag ein Sprecher der Sicherheitskräfte dem Fernsehsender Milenio.

3 Meldungen im Zusammenhang
Roberto Carlos Lopez Castro sei in Guadalajara im Westen des Landes gefasst worden. Er sei von bereits inhaftierten Verdächtigen als einer der Chefs der Kommandoaktion in der nordmexikanischen Stadt Monterrey genannt worden.

In einer der blutigsten Anschläge in Mexiko in den vergangenen fünf Jahren hatten bewaffnete Angreifer am 25. August das «Casino Royale» in Monterrey attackiert und in Brand gesetzt. Unter den 52 Toten waren 42 Frauen, darunter eine Schwangere.

Die Polizei geht davon aus, dass der Anschlag im Zusammenhang mit Schutzgelderpressung steht und macht die Drogenbande Los Zetas verantwortlich. Insgesamt sitzen nun zehn Verdächtige in Haft, darunter ein Polizist und mehrere Los-Zetas-Mitglieder.

(fkl/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Monterrey/Mexiko - Nach einem ... mehr lesen
«El Mataperros» verhaftet. (Symbolbild)
Trägt die Offensive gegen die Drogenbanden in Mexiko zu einer Eskalation der Gewalt bei?
Monterrey - Nach dem Brandanschlag auf eine Spielbank im mexikanischen Monterrey mit 52 Toten haben die Behörden Korruptionsermittlungen gegen den Bruder des örtlichen ... mehr lesen
Mexiko-Stadt - Die Gewalt in Mexiko ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Merve Büyüksarac wurde zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt.
Schönheit schützt vor Strafe nicht  Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 0°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig starker Schneeregen
Basel 0°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
St. Gallen -4°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig starker Schneeregen
Bern -2°C -1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
Luzern -1°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
Genf 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer starker Schneeregen
Lugano 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten