Katholische Kirche in Australien deckt 620 Missbrauchsfälle auf
publiziert: Samstag, 22. Sep 2012 / 14:40 Uhr
Untersuchungen in Australien decken zahlreiche Missbrauchsfälle von Angestellten kirchlicher Dienste an Kindern auf.
Untersuchungen in Australien decken zahlreiche Missbrauchsfälle von Angestellten kirchlicher Dienste an Kindern auf.

Sydney - Im australischen Bundesstaat Victoria haben katholische Geistliche und Gemeindemitarbeiter in den vergangenen Jahrzehnten mindestens 620 Kinder sexuell missbraucht. Das hat eine Untersuchung der katholischen Kirche ergeben.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
4 Meldungen im Zusammenhang
Die meisten Fälle, die bei einer parlamentarischen Anhörung des Bundesstaates am Freitag offengelegt wurden, beziehen sich nach Angaben der Kirche auf einen Zeitraum, der zwischen 30 und 80 Jahre zurückliegt. Nach 1990 habe es nur sehr wenige Missbrauchsfälle gegeben, hiess es.

Kritiker und Unterstützer der Missbrauchsopfer forderten am Samstag eine unabhängige Untersuchungskommission. Die wirkliche Zahl der Missbrauchsfälle liege mutmasslich wesentlich höher als die von der Kirche eingeräumten, argumentierten sie.

Papst Benedikt XVI. hatte im vergangenen Jahr an die australischen Bischöfe appelliert, die «Fehler der Vergangenheit mit Ehrlichkeit wieder gut zu machen». 2008 war das Oberhaupt der katholischen Kirche während seines Besuch in Sydney mit Missbrauchsopfern zusammengetroffen.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Trier - Neue Erkenntnisse im Missbrauchsskandal der katholischen Kirche in Deutschland: Die Täter haben ihre ... mehr lesen
Die Kirche geht von insgesamt rund 1200 Opfern aus.
Rom - Papst Benedikt XVI. ist zu einem neuntägigen Besuch in Australien eingetroffen, der im Zeichen des 23. ... mehr lesen
Benedikt XVI. will auch Australiens Premierminister Kevin Rudd treffen.
Peter Hollingworth, australische Generalgouverneur.
Sydney - Der australische Generalgouverneur Peter Hollingworth hat nach einer Reihe schwerer öffentlicher Anschuldigungen seinen Rücktritt angekündigt. mehr lesen
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Die Polizei verhaftete sieben Personen, eine Frau und sechs Männer aus sechs verschiedenen Ländern. (Symbolbild)
Die Polizei verhaftete sieben Personen, eine ...
Drogen  Zürich - Acht Fälle von Drogenschmuggel sind im dritten Quartal 2014 am Flughafen Zürich aufgeflogen. Zoll und Kantonspolizei konnten dabei 115 Kilogramm Kath, 20 Kilogramm Kokain, 3 Liter KO-Tropfen (GBL) sowie 600 Gramm Designerdrogen sicherstellen, wie sie am Montag mitteilten. 
Koks im Koffer
29-Jährige schmuggelte dreieinhalb Kilo Kokain im Gepäck Zürich - Eine 29-jährige Deutsche ist am Montag im Transitbereich des Flughafens Zürich mit dreieinhalb Kilogramm ...
Arbeitskonflikt im Kanton Solothurn  Bern - Auf einer Baustelle der Schweizerischen Post in Härkingen SO hat die zuständige ...
Der Auftrag wurde von der Post einem Betrieb aus den Niederlanden vergeben. (Symbolbild)
«The Tree» wird nicht wieder aufgerichtet.
Aus für umstrittenes Kunstwerk  Paris - Eine eigenwillige grüne Tannenbaum-Skulptur auf dem eleganten Pariser ...  
Titel Forum Teaser
Unglücksfälle Salto mortale Ein 23-jähriger indischer Fussballer aus einer unteren Liga ist nach einem ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 12°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 14°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 9°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 11°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 12°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Lugano 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten