620 Missbräuche in australischer Kirche
Katholische Kirche in Australien deckt 620 Missbrauchsfälle auf
publiziert: Samstag, 22. Sep 2012 / 14:40 Uhr
Untersuchungen in Australien decken zahlreiche Missbrauchsfälle von Angestellten kirchlicher Dienste an Kindern auf.
Untersuchungen in Australien decken zahlreiche Missbrauchsfälle von Angestellten kirchlicher Dienste an Kindern auf.

Sydney - Im australischen Bundesstaat Victoria haben katholische Geistliche und Gemeindemitarbeiter in den vergangenen Jahrzehnten mindestens 620 Kinder sexuell missbraucht. Das hat eine Untersuchung der katholischen Kirche ergeben.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
4 Meldungen im Zusammenhang
Die meisten Fälle, die bei einer parlamentarischen Anhörung des Bundesstaates am Freitag offengelegt wurden, beziehen sich nach Angaben der Kirche auf einen Zeitraum, der zwischen 30 und 80 Jahre zurückliegt. Nach 1990 habe es nur sehr wenige Missbrauchsfälle gegeben, hiess es.

Kritiker und Unterstützer der Missbrauchsopfer forderten am Samstag eine unabhängige Untersuchungskommission. Die wirkliche Zahl der Missbrauchsfälle liege mutmasslich wesentlich höher als die von der Kirche eingeräumten, argumentierten sie.

Papst Benedikt XVI. hatte im vergangenen Jahr an die australischen Bischöfe appelliert, die «Fehler der Vergangenheit mit Ehrlichkeit wieder gut zu machen». 2008 war das Oberhaupt der katholischen Kirche während seines Besuch in Sydney mit Missbrauchsopfern zusammengetroffen.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Trier - Neue Erkenntnisse im Missbrauchsskandal der katholischen Kirche in Deutschland: Die Täter haben ihre ... mehr lesen
Die Kirche geht von insgesamt rund 1200 Opfern aus.
Rom - Papst Benedikt XVI. ist zu einem neuntägigen Besuch in Australien eingetroffen, der im Zeichen des 23. ... mehr lesen
Benedikt XVI. will auch Australiens Premierminister Kevin Rudd treffen.
Peter Hollingworth, australische Generalgouverneur.
Sydney - Der australische Generalgouverneur Peter Hollingworth hat nach einer Reihe schwerer öffentlicher Anschuldigungen seinen Rücktritt angekündigt. mehr lesen
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Zwischen 2010 und 2013 sind nach Schätzung der führenden französischen Behörden etwa 4700 zum menschlichen Verzehr ungeeignete Pferde in die Lebensmittelkette gelangt. (Symbolbild)
Zwischen 2010 und 2013 sind nach Schätzung der ...
Lebensmittel  Den Haag - In mehreren Ländern Europas ist offenbar jahrelang Pferdefleisch in den Handel geschleust worden, das Menschen eigentlich niemals essen sollten. In einer gemeinsamen Polizeiaktion wurden am Freitag Dutzende von Betrieben durchsucht. 
Nach Studentenmassaker  Chilpancingo - Sieben Monate nach der Entführung und dem mutmasslichen Mord an ...
Untersuchung von internationalen Experten in Mexiko Chilpancingo - Mehr als fünf Monate nach der Entführung und dem mutmasslichen Mord an Dutzenden ...
Das Vertrauen in die Polizei ist stark eingetrübt. (Symbolbild)
Verwirrende Zustände im Süden von Mexiko. (Symbolbild)
UNO befasst sich mit vermissten Studenten in Mexiko Mexiko-Stadt - Inmitten einer Kontroverse in Mexiko um die seit September vermissten 43 Studenten will sich das ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2961
    Die... Flüchtlinge mit einem Verteilungsschlüssel in allen EU-Ländern zu ... Do, 23.04.15 16:08
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2961
    Ganz einfach! Wieder sind Menschen gestorben, weil Politiker und Asylaktivisten in ... Do, 23.04.15 12:15
  • HeinrichFrei aus Zürich 372
    Ist Isolation in der Haft keine Folter? Der 20-jährige Carlos war seit sechs Monaten eingesperrt. Jetzt hat das ... Mi, 22.04.15 07:41
  • kubra aus Berlin 3227
    Schön, wieder mal von Ihnen gelesen zu haben. Gruss Mo, 20.04.15 21:51
  • Mashiach aus Basel 50
    Untersteurer weg von der Strasse! Nur übersteuernde Vehikeln sind sicher! Die Zulassung im Verkehr von ... So, 19.04.15 20:08
  • thomy aus Bern 4235
    Hallo Midas Liebe Grüsse aus Bern ! .... (;-) So, 19.04.15 11:43
  • Midas aus Dubai 3490
    Hallo Thomy Klar haben wir auch ausgeteilt. Aber sportlich : ) Es gibt hier ... So, 19.04.15 10:30
  • Midas aus Dubai 3490
    Und tschüss Wer schrieb denn dies: "Sie fühlen Sich ganz einfach unterlegen mit ... So, 19.04.15 10:27
Unglücksfälle Erdbeben in Nepal - jetzt schon mindestens 3200 Opfer Kathmandu - Nach dem Erdbeben in Nepal ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 9°C 13°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 8°C 11°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 10°C 17°C leicht bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 10°C 15°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 9°C 20°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 10°C 14°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 11°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten