Mohammed Al-Fayed ist vor Gericht gescheitert:
Kein Maulkorb für Lady Dianas Leibwächter
publiziert: Dienstag, 7. Mrz 2000 / 16:38 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 7. Mrz 2000 / 21:43 Uhr

London - Mohammed Al-Fayed ist vor Gericht gescheitert, dem Diana-Leibwächter Trevor Rees-Jones die Veröffentlichung seiner Memoiren zu verbieten. «The Daily Telegraph» publizierte daraufhin eine weitere Folge aus dem Buch des Leibwächters.

Trevor Rees-Jones ist der einzige Überlebende des schweren Unfalls, bei dem am 30. August 1997 in Paris die britische Prinzessin Diana getötet worden war. In seinem Buch erhebt er schwere Vorwürfe gegen den Eigentümer des «Harrods»-Kaufhauses, Mohammed al-Fayed, Vater des ebenfalls gestorbenen Diana-Freundes Dodi al-Fayed.
Im Buch schildert Rees-Jones die letzten Stunden und Minuten vor dem Tod der Prinzessin. Dodi al-Fayed habe höchstpersönlich auf dem «schrecklichen Plan» bestanden, das ebenfalls seinem Vater gehörende Hotel «Ritz» durch einen Hinterausgang zu verlassen und dabei ein Auto zu benutzen, das vom Angestellten Henri Paul gesteuert wurde.
Er habe gemeinsam mit einem anderen Leibwächter versucht, Dodi von diesem Plan abzubringen und für die Fahrt einen speziell ausgebildeten Chauffeur einzusetzen. Henri Paul habe gesagt, das sei von Herrn Mohammed so abgesegnet worden. Damit sei Dodis Vater Mohammed al-Fayed gemeint gewesen.
Mohammed al-Fayed hat bisher stets nachdrücklich bestritten, mit der Entscheidung, Henri Paul fahren zu lassen, etwas zu tun gehabt zu haben. Auch Dodi habe gesagt, es sei von seinem Vater genehmigt worden. Rees-Jones berichtet, ihm sei nicht aufgefallen, dass Paul, der bei dem Unfall ebenfalls getötet wurde, betrunken gewesen sei.
Mohammed al-Fayed hatte vor einem Londoner Gericht beantragt, die Veröffentlichung der Leibwächter-Memoiren zu verbieten, weil dieser als sein Ex-Angestellter zur Verschwiegenheit verpflichtet gewesen sei.
Anwälte der Zeitung hatten argumentiert, Mohammed al-Fayed selbst habe in zahlreichen Interviews über die angebliche Ermordung seines Sohnes und Prinzessin Diana geredet und zudem Rees-Jones beschuldigt, die Sicherheit des Paares vernachlässigt zu haben. Deswegen habe dieser auch das Recht, seine Sicht der Dinge zu schildern. Das Gericht schloss sich dieser Auffassung an.

(klei/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Nur ein Augenarzt kann eindeutig ...
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine Infektion. In den meisten Fällen ist sie eine allergische Reaktion auf unterschiedliche Substanzen. mehr lesen  
Publinews Laufen ist in der Schweiz und ganz Europa ein Volkssport, der stetig neue Anhänger gewinnt. Von kleinen Events ... mehr lesen  
Mit der richtigen Laufgarderobe zu mehr Erfolg.
Durch eine Reise in ein englischsprachiges Land lassen sich die eigenen Sprachkenntnisse unter Garantie verbessern.
Englisch ist inzwischen zu einer bedeutenden Weltsprache avanciert. In der Gegenwart dominieren nicht nur die ... mehr lesen  
Publinews Tabata ist eine Trainingsform, die aus kurzen Trainingsintervallen besteht. Die ... mehr lesen  
Auch das Tabata-Training macht in einer kleinen Gruppe oder mindestens zu zweit gleich viel mehr Spass und spornt an.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter Gewitter mit Hagelrisiko
Basel 16°C 31°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter mit Hagelrisiko
Bern 14°C 30°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter Gewitter mit Hagelrisiko
Luzern 16°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter mit Hagelrisiko
Genf 17°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, starker Regen
Lugano 18°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft viele Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten