Kein Rekordversuch im «Böötle» auf der Reuss
publiziert: Dienstag, 24. Jul 2012 / 17:38 Uhr
Mangelnde Sicherheitsvorkehrungen machen dem Veranstalter einen Strich durch die Rechnung.
Mangelnde Sicherheitsvorkehrungen machen dem Veranstalter einen Strich durch die Rechnung.

Zug - Der für Samstag, 4. August, geplante Weltrekordversuch «Reussböötle» ist aus Sicherheitsgründen abgesagt worden. Der Veranstalter, das Berner Unternehmen Gonnado, hat das Gesuch für das Massen-Gummibootfahren zwischen Hünenberg ZG und Obfelden ZH zurückgezogen.

The sky is the limit
Freddy Nock
Schorütistrasse 630
4813 Uerkheim
1 Meldung im Zusammenhang
Eine Durchführung des Massenanlasses sei für die Behörden in den Kantonen Aargau, Zug und Zürich insbesondere wegen ungenügender Sicherheitsvorkehrungen sowie unzulässiger Belastung der Naturschutzgebiete nicht in Frage gekommen, teilte die Zuger Polizei am Dienstag mit.

Die Organisatoren des jungen Berner Unternehmens Gonnado reichten am Montag ein Gesuch für die Durchführung des Anlasses ein, wie ein Sprecher der Zuger Polizei auf Anfrage sagte. Nachdem man ihnen klargemacht habe, dass das «Reussböötle» nicht bewilligt werde, hätten die Veranstalter das Gesuch noch am selben Abend zurückgezogen.

Dieses sei zudem auch viel zu kurzfristig eingegangen, sagte der Sprecher weiter. Bei Veranstaltungen auf Fliessgewässern gelte im Kanton Zug normalerweise eine Vorlaufzeit von zwei Monaten.

«Aareböötle»: Keine Bewilligung nötig

Das «Reussböötle» hätte zeitgleich mit dem ebenfalls als Weltrekord geplanten «Aareböötle» stattfinden sollen. Die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft warnte am vergangenen Freitag, dass es an beiden Flüssen während der Massenevents zuwenig Rettungsschwimmer gebe.

Zudem könnten die Organisatoren an der Aare zwischen Kiesen BE und der Stadt Bern nur an 150 von bis zu 1500 erwarteten Teilnehmern eine Schwimmweste abgeben.

Anders als auf der Reuss ist der Event auf der Aare aber nicht bewilligungspflichtig. Eine sogenannt «nautische Bewilligung» wäre dann nötig, wenn die Schifffahrt durch den Anlasse gestört würde, sagte Beat Keller, Mediensprecher des Berner Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt auf Anfrage.

Auf dem besagten Abschnitt sei dies nicht der Fall. Auch Naturschutzgebiete seien kaum tangiert, da keine Zwischenhalte geplant sind. Insgesamt, so Keller, machten die Organisatoren einen seriösen Eindruck. Auch ein Sicherheitskonzept hätten sie vorgelegt.

Allerdings werde man wohl nicht darum herumkommen, im Winter an einem Runden Tisch mit Organisatoren und Behördenvertretern über die weitere Zukunft des Anlasses zu diskutieren. Dies gelte insbesondere für den Fall, dass Gonnado weitere Weltrekordversuche plane.

Das Jungunternehmen hatte bereits in den beiden Vorjahren Massen-Gummibootfahrten auf der Aare organisiert. Jene von 2011 bescherte den Teilnehmern einen Eintrag ins Guinness-Buch der Weltrekorde.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Trotz Sicherheitsbedenken der Berner Kantonspolizei hat die Massen-Gummibootfahrt auf der Aare am Samstag 1268 ... mehr lesen
Schlauchbootfahren auf der Aare, Teilnehmer des Weltrekordversuches.
The sky is the limit
Freddy Nock
Schorütistrasse 630
4813 Uerkheim
Die Jungen sitzen ihm noch nicht so richtig im Nacken.
Die Jungen sitzen ihm noch nicht so richtig im ...
Zum 21. Mal in Folge  New York - Bill Gates bleibt der reichste Amerikaner. Der Microsoft-Gründer führt das 21. Jahr in Folge die Liste der 400 wohlhabendsten US-Bürger des Magazins «Forbes» an. 
Weniger Konkurse im ersten Halbjahr St. Gallen - Im ersten Halbjahr 2014 sind 2231 überschuldete Firmen liquidiert worden. Das waren über 5 Prozent ...
Alles zusammengerechnet gingen seit Januar 6559 Personen und Firmen in den Konkurs. (Symbolbild)
Insgesamt waren 30 Penaltys notwendig. (Symbolbild)
Ligacup  Der FC Liverpool schafft dank einem 14:13-Erfolg im Penaltyschiessen gegen den Zweitligisten Middlesbrough den Einzug in den ...  
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 36
    Neoliberaler Tunnelblick „Denn die Natur ist zuverlässig, nicht das Geld“, sagte Aristoteles vor ... gestern 11:18
  • TRON aus St.Gallen 228
    Schöne :) Da hat es in der Tat ein paar schöne Gebäude dabei! Was nicht heissen ... Mo, 29.09.14 18:17
  • kubra aus Port Arthur 3168
    Ja dann Sind wir doch froh, dass unsere AKWs auf dem bestmöglichsten Stand ... Do, 25.09.14 10:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2467
    Bekannt! "Jugendlicher aus Guinea, der sich seit Dienstag im Universitätsspital ... Di, 23.09.14 21:40
  • kubra aus Port Arthur 3168
    Nerviger Trend München (dpo) - Hannover hat eins, Berlin hat gleich mehrere, Köln hat ... Di, 23.09.14 10:12
  • Mashiach aus Basel 10
    Untersteuernde Gefährte: Lebensgefährlich! Sind die Käufer von frontmotorige Killermaschinen, dumm? Nein, sie ... Mo, 22.09.14 06:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2467
    Das... war knapp! Die Welt wurde noch mal gerettet. Vorgestern noch am Rand ... Di, 16.09.14 13:17
  • Mashiach aus Basel 10
    Auf dem "Gewissen" der Autolobby & Co.! Schon wieder ein Opfer ihrer verfluchte Untersteurer! Di, 16.09.14 09:09
Mindestens zehn Opfer liegen noch immer auf dem Vulkan.
Unglücksfälle Sieben weitere Vulkan-Opfer gefunden Nagano - Nach dem plötzlichen Vulkanausbruch in Japan ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 11°C 14°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 13°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 14°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 14°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 14°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 15°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten