Besuch im Kanton Jura eingeschränkt
Kein Solarium für Minderjährige
publiziert: Mittwoch, 5. Sep 2012 / 21:57 Uhr
Im Kanton Jura nur für Erwachsene. (Symbolbild)
Im Kanton Jura nur für Erwachsene. (Symbolbild)

Delsberg - Im Kanton Jura wird Jugendlichen der Zutritt zu öffentlichen Solarien verboten. Das jurassische Kantonsparlament hat die entsprechende Änderung des Gesundheitsgesetzes am Mittwoch in erster Lesung mit 48 Ja-Stimmen bei 8 Enthaltungen beschlossen.

Wir kommen zu Ihnen, damit Sie zuhause bleiben können
3 Meldungen im Zusammenhang
Dass das Verbot eingehalten wird, liegt künftig auch in der Verantwortung der Solarium-Betreiber. Die Massnahme soll verhindern, dass sich Jugendliche den UV-Strahlen der Solarien aussetzen.

Empfohlen wird ein Solarium-Verbot für Minderjährige auch von der Weltgesundheitsorganisation. Die Benützung von Solarien im jungen Alter erhöht das Risiko erheblich, an Hautkrebs zu erkranken. Auch auf Bundesebene wird derzeit geprüft, ob Minderjährigen die Benützung öffentlicher Solarien verboten werden soll.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Boston - Viel Zeit in der Sonne zu verbringen, kann eine süchtig machende Wirkung haben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie ... mehr lesen
Es wurden Sonnenstudio-Besucher analysiert.(Symbolbild)
Bern - Der Bundesrat lässt zurzeit prüfen, ob Minderjährigen der Zutritt zu öffentlichen Solarien verboten werden soll. Dies schreibt er in einer Antwort auf eine Motion von Pierre-Alain Fridez (SP/JU), der ein Verbot fordert. mehr lesen 
Herr und Frau Schweizer beim Sonnenbaden im Marzili. (Symbolbild)
Bern - In der Schweiz kommt Hautkrebs sehr häufig vor. Im Vergleich mit 40 europäischen Ländern ist die Schweiz für das Hautmelanom an erster Stelle. Hauptursache für ... mehr lesen
Transparenter CH Medikamentenpreisvergleich
Wir kommen zu Ihnen, damit Sie zuhause bleiben können
Ankommen. Ausatmen. Eintauchen.
Seerose Resort & Spa
Seerosenstrasse 1
5616 Meisterschwanden
Massagepraxis Zürich-Oerlikon
Alexa Gesundheitsmassagen
Schwamendingenstrasse 36
8050 Zürich-Oerlikon
Akupunktur, Tuina, Massage, Laserakupunktur, Taping
Der Mann soll ausgeschafft werden.
Der Mann soll ausgeschafft werden.
Gericht untersützt Migrationsamt  Zürich - Das Zürcher Migrationsamt hat einem Mann von der Elfenbeinküste die Verlängerung der Aufenthaltsbewilligung verweigert und will ihn ausschaffen. Zu Recht, findet das Verwaltungsgericht. Die Ebola-Epidemie in Westafrika gelte dabei nicht als Ausschaffungs-Hindernis. 1
Ebola-Epidemie  Freetown - Im westafrikanischen Sierra Leone hat eine dreitägige landesweite Ausgangssperre zur ...  
Wegen der Ebola-Epidemie wurde die Ausgangssperre erneut verhängt.
An den Folgen des Ebola-Fiebers waren in den letzten zwölf Monaten mehr als 10.000 Menschen gestorben.
Ebola: Weltweite Untätigkeit führte zu Eskalation Paris - Eine «weltweite Koalition der Untätigkeit» hat zum weltweit tödlichsten Ausbruch von Ebola beigetragen. Zu diesem ...
Mehr als 10'000 Ebola-Tote London - Die Ebola-Epidemie hat in den drei am schwersten betroffenen Ländern mittlerweile mehr ...
Giftige Kosmetika
Weniger Parabene, mehr Methylisothiazolinon  Zürich - Die hormonell wirksamen Parabene sind in den letzten Jahren zunehmend in Verruf geraten, ...  
Titel Forum Teaser
Tim Reutemann ist Doktorand in Umweltpolitik und Umweltökonomie an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog «Nachhaltigkeit ist in unserer DNA!» Wirklich? Nachhaltigkeit ist heute für Unternehmen ein ...
Medizin Jobs und Jobs Gesundheitswesen
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -1°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel -1°C 9°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
St.Gallen 1°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern -0°C 13°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 13°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 1°C 14°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 7°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten