Videopoker-Automaten
Kein Videopoker für junge Italiener
publiziert: Donnerstag, 6. Sep 2012 / 12:31 Uhr
Italien will Videopoker-Automaten von Jugendlichen fernhalten.
Italien will Videopoker-Automaten von Jugendlichen fernhalten.

Rom - Die italienische Regierung will Kinder und Jugendliche von Videopoker-Automaten fernhalten. Der Ministerrat in Rom verabschiedete ein Verbot für das Aufstellen von solchen Geräten im Umkreis von 200 Metern von Schulen, Kirchen und sozialen Einrichtungen.

Ausserdem werden strengere Regeln bei der Werbung für Lotterien und Glücksspiele im Fernsehen eingeführt. Die Abhängigkeit von Glücksspielen ist künftig als Krankheit anerkannt. Unter dem Druck heftiger Proteste von Softdrink-Herstellern musste der italienische Gesundheitsminister Renato Balduzzi allerdings auf seinen Plan verzichten, eine «Gesundheitssteuer» für gezuckerte Getränke einzuführen.

Zumindest setzte er durch, dass Fruchtsaftgetränke mindestens 20 Prozent echten Obstsaft enthalten müssen. Damit werden die Italiener laut Schätzungen des Landwirtschaftsverbands Coldiretti jährlich 200 Millionen Kilo mehr Orangen zu sich nehmen.

Italien führt auch Strafen für Kioske ein, die an Minderjährige Zigaretten verkaufen. In solchen Fällen sind Geldstrafen bis zu 1000 Euro sowie ein dreimonatiger Lizenzentzug vorgesehen, heisst es in einem Dekret, das vom Ministerrat am Mittwoch verabschiedet wurde. Wird das Vergehen wiederholt, wächst die Strafe auf 2000 Euro. Kunden müssen beim Zigarettenkauf ihren Ausweis zum Beweis der Volljährigkeit vorlegen.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Bedeutung der Herbstferien habe in den letzten Jahren zugenommen.
Die Bedeutung der Herbstferien habe in den letzten Jahren ...
Drei von vier wollen im Oktober verreisen  Zürich - Drei von vier Schweizern planen gemäss einer Umfrage Herbstferien. Fast jeder Fünfte will diese Ferien in der Schweiz verbringen. 39 Prozent der Befragten gaben als Reiseziel ein europäisches Land an. Rund 9 Prozent zeigten sich noch unentschlossen. 
Frankenstärke macht Campingplätzen zu schaffen Bern - Trotz schönsten Sommerwetters übernachten weniger Gäste auf ...
Schweizer sind am spendabelsten Berlin - Holländer sind gut gelaunt, Schweizer geben bei Stadtführungen reichlich ...
Ständeratskommission sagt Ja  Bern - Homosexuelle Paare sollen heiraten dürfen. Die Rechtskommission des Ständerates hat sich dafür ausgesprochen, die Ehe für ...  
Das Volk hat das letzte Wort.
Für den grössten Zuwachs sind gemäss der Studie die «Silver Surfer» verantwortlich.
Starker Anstieg  Zürich - 2,6 Millionen Schweizerinnen und Schweizer surfen mit einem Tablet oder eBook-Gerät im ...  
Titel Forum Teaser
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 11°C 14°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 12°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 15°C 18°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 18°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten