Kein Wetterglück beim Start des Zürich Openairs
publiziert: Freitag, 27. Aug 2010 / 14:00 Uhr
Obwohl pünktlich zum Start des Festivals eine Kaltfront mit kühlem Wetter und Regen hereingezogen ist, sind die Veranstalter optimistisch.
Obwohl pünktlich zum Start des Festivals eine Kaltfront mit kühlem Wetter und Regen hereingezogen ist, sind die Veranstalter optimistisch.

Zürich - Am Freitag hat das Zürich Openair begonnen. Vom 27. bis 29. August erwarten die Besucher 45 internationale Top-Band, vor allem aus den Sparten Indie-Rock und Elektro. Erster Höhepunkt am Freitagabend ist Placebo, den Abschluss am Sonntag bilden The Prodigy.

Der Samstag bestehe nur aus Highlights, sagte Mediensprecher Remo Brunner. Unter anderem stehen Mando Diao, Faithless, Adam Green und Maximo Park auf dem Programm. Obwohl pünktlich zum Start des Festivals eine Kaltfront mit kühlem Wetter und Regen hereingezogen ist, sind die Veranstalter optimistisch.

Das selbstgesteckte Ziel von 15'000 Zuschauern pro Tag ist für den Samstag schon erreicht. Für die beiden anderen Tage hoffen die Organisatoren noch auf Kurzentschlossene, die sich ihr Ticket an der Abendkasse kaufen.

Das erste Zürich Openair findet zwischen Rümlang und Opfikon auf einem rund 92'000 Quadratmeter grossen Gelände statt. Auf einem Campingplatz können bis zu 6000 Zelte aufgebaut werden. Neben den Konzerten gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm, das vom Piercing- und Tatoostudio über einen Coiffeur-Salon bis zum Kaffeemobil reicht.

(fkl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
tink.ch Gestern Mittag stellte sich das Zürich ... mehr lesen
Am Dienstagmittag gaben die Veranstalter des Zürich Openair die erste Tranche des Line-Ups bekannt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg ... mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit «The Love Movement» ihren Abschied verkündeten, führten die aktuellen Geschehnisse die Gruppe noch einmal zusammen. Entstanden ist eine Platte, die zwischen Wehmut und Genialität einen letzten Höhepunkt darstellt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 11°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 15°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten