Keine Begeisterung mehr für einen EU-Beitritt
publiziert: Dienstag, 24. Okt 2006 / 13:38 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Okt 2006 / 15:13 Uhr

Istanbul - Die Begeisterung der Türken für einen Beitritt zur Europäischen Union (EU) ist eingebrochen. Nur noch gut 32 Prozent sprachen sich klar für eine EU-Mitgliedschaft ihres Landes aus.

Eine Mehrzahl der Türken vertraut den Europäern nicht.
Eine Mehrzahl der Türken vertraut den Europäern nicht.
2 Meldungen im Zusammenhang
Gemäss einer in der Zeitung «Milliyet» veröffentlichten Umfrage waren vor einem Jahr noch mehr als 57 Prozent für einen EU-Beitritt. Parallel zur sinkenden Zustimmung sank auch das Vertrauen zur Union. Nur gut sieben Prozent gaben an, der EU zu trauen.

Für die Umfrage wurden 2408 Menschen Ende September befragt. Seitdem dürfte die EU-kritische Stimmung noch zugenommen haben. Für Spannungen sorgt der sich zuspitzende Streit über die Öffnung türkischer Häfen für den griechischen Teil Zyperns.

Auch die Forderung des französischen Parlaments, das Leugnen des türkischen Völkermords an Armeniern unter Strafe zu stellen, hat das Verhältnis zwischen der EU und der Türkei beeinträchtigt.

Die EU-Kommission wird am 8. November einen voraussichtlich kritischen Bericht zu den seit gut einem Jahr laufenden Beitrittsverhandlungen mit der Türkei vorlegen. Die reibungslose Fortsetzung der umstrittensten Aufnahmegespräche in der EU steht wegen des Zypern-Streits in Frage.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ankara - Das türkische Parlament hat das in Frankreich beschlossene Gesetz ... mehr lesen
Aussenminister Gül sieht die Meinungsfreiheit verhöhnt.
Aussenminister Abdullah Gül versprach den EU-Kollegen eine «faire und gerechte Lösung».
Luxemburg - Die Weigerung der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck ... mehr lesen  
Trotz Anwesenheit des Sicherheitspersonals verlaufe der Aufenthalt der Fahrenden aber nicht konfliktfrei, schreibt der Kanton. (Symbolbild)
Die Ehe der Eltern hat einen erheblichen Einfluss auf die Psyche von Kinder und Teenager.
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das ... mehr lesen  
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit ... mehr lesen
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 20°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten