Keine Begnadigung für EX-RAF-Terroristin Hogefeld
publiziert: Montag, 17. Mai 2010 / 15:52 Uhr / aktualisiert: Montag, 17. Mai 2010 / 16:27 Uhr

Berlin - Der deutsche Bundespräsident Horst Köhler hat das Gnadengesuch der zu lebenslanger Haft verurteilten ehemaligen RAF-Terroristin Birgit Hogefeld abgelehnt. Dies teilte das Bundespräsidialamt in Berlin mit.

Birgit Hogefeld gilt als eine der Leitfiguren der dritten Generation der RAF.
Birgit Hogefeld gilt als eine der Leitfiguren der dritten Generation der RAF.
4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
RAFRAF
Köhler habe dies auf der Grundlage der eingeholten Stellungnahmen und eines persönlichen Gesprächs mit der 53-Jährigen nach Abwägung aller Gesichtspunkte entschieden.

Köhler hatte das aus dem Jahr 2004 stammende Gnadengesuch Hogefelds 2007 zurückgestellt und einen späteren Entscheid angekündigt. Die Gefangene gilt als eine der Leitfiguren der dritten Generation der Rote Armee Fraktion (RAF), die sich inzwischen aufgelöst hat.

DIstanzierung, aber keine Kollaboration

Diese verübte blutige Attentate in den 80er und 90er Jahren, die zum Teil bis heute nicht vollständig aufgeklärt sind. In der Haft distanzierte sich Hogefeld zwar von der RAF, ihr Wissen über die Verbrechen der Terrororganisation gab sie aber nicht preis.

Den damaligen Attentaten fielen unter anderem 1989 Deutsche-Bank-Chef Alfred Herrhausen, 1986 der Siemens-Manager Karl-Heinz Beckurts und 1991 der Präsident der Treuhandanstalt, Detlev Karsten Rohwedder, zum Opfer.

Geplante Entlassung: Juni 2011

Nachdem das Oberlandesgericht Frankfurt im Juni 2008 die Dauer der Vollstreckung auf insgesamt 18 Jahre festgelegt hatte, werde Hogefeld voraussichtlich im Juni 2011 aus der Strafhaft entlassen, teilte das Bundespräsidialamt mit. Hogefeld befindet sich derzeit im offenen Vollzug.

Sie war im Juni 1998 unter anderem wegen mehrfachen Mordes und Mordversuches zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Gericht hatte damals die besondere Schwere der Schuld fest. Hogefeld sitzt seit dem 27. Juni 1993 im Gefängnis.

(fest/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt/Main - Die wegen mehrfachen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilte frühere RAF-Terroristin Birgit Hogefeld kommt auf freien Fuss. Sie habe im Juni 18 Jahre ihrer Mindestverbüsszeit in Haft abgesessen und werde in den kommenden Wochen entlassen. Die Reststrafe wird zur Bewährung ausgesetzt. mehr lesen  3
Karlsruhe - Die frühere deutsche ... mehr lesen
Verena Becker. (Archivbild)
Sie sitzt
weil sie sich schuldig gemacht hat. Egal, ob sie selber geschossen hat, oder wie im Fall des Soldaten "nur" der Lockvogel war, damit man ihn im Wald erschiessen konnte, um an seinen Ausweis zu kommen.
Die Opfer sind tot. Sie kommt lebendig aus dem Knast.
Kein Mitleid meinerseits.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 6°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten