Angestellte dürfen bleiben
Keine Entlassungen im Asylzentrum Perreux
publiziert: Donnerstag, 4. Apr 2013 / 17:45 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Apr 2013 / 18:44 Uhr
Der Neuenburger Staatsrat Thierry Grosjean setzte sich für die drei Personen ein. (Archivbild)
Der Neuenburger Staatsrat Thierry Grosjean setzte sich für die drei Personen ein. (Archivbild)

Neuenburg - Die Anschuldigungen wegen sexuellen Handlungen mit Asylbewerbern im Neuenburger Zentrum Perreux haben vorerst keine personellen Konsequenzen. Drei Kantonsangestellte, darunter die Direktorin des Asylzentrums, dürfen ihre Posten behalten.

2 Meldungen im Zusammenhang
«Ich habe entschieden, die drei Personen auf ihren Posten zu bestätigen», sagte der zuständige Neuenburger Staatsrat Thierry Grosjean (FDP) am Donnerstag vor den Medien in Neuenburg. Die gegen zwei der Betroffenen ausgesprochene Suspendierung wird aufgehoben.

Die vom nebenamtlichen Bundesrichter Christian Geiser durchgeführte Administrativuntersuchung brachte einen Mangel an Strenge bei der Umsetzung der internen Verfahren zu Tage. Der Bericht habe keine klaren und deutlichen Elemente ans Tageslicht gebracht, die eine Entlassung oder Suspendierung gerechtfertigt hätten, sagte Grosjean.

Sollte die Strafuntersuchung jedoch in einen Schuldspruch münden, werde die Neuenburger Regierung die Personalentscheide nochmals überprüfen. Für alle Betroffenen gelte die Unschuldsvermutung.

Trotzdem zeigte die Administrativuntersuchung einige Fehler im Betrieb des Asylzentrums, zum Beispiel eine Unterbesetzung des Betreuungspersonals. Dieser Mangel wurde gemäss Grosjean bereits behoben.

Direktorin nur noch für Perreux zuständig

Der Direktorin des Asylzentrums Perreux sprach Staatsrat Grosjean erneut das Vertrauen aus. Sie wurde allerdings von der Koordination der drei Asylzentren im Kanton entbunden und soll sich nun allein dem Zentrum Perreux widmen.

Seine Rolle habe nicht darin bestanden, die beteiligten Personen strafrechtlich reinzuwaschen, sagte der mit der Untersuchung betraute nebenamtliche Bundesrichter Geiser. Für die drei Kantonsangestellten ist der Fall denn auch noch nicht abgeschlossen.

Strafverfahren hängig

Neben der Administrativuntersuchung ist auch ein Strafverfahren gegen sie hängig. Dieses richtet sich zusätzlich gegen fünf Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma, die ebenfalls im Asylzentrum Perreux gearbeitet hatten. Die Sicherheitsleute wurden nach Bekanntwerden des Falls sofort ersetzt.

Den insgesamt acht Personen wurden von Asylbewerbern sexuelle Handlungen mit im Asylzentrum Perreux untergebrachten Personen vorgeworfen. In der Strafuntersuchung wird auch abgeklärt, ob es sich um eine Ausnützung einer Notlage handelte.

(fajd/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neuenburg - Acht Mitarbeiter des ... mehr lesen
Ein Co-Direktor der betroffenen Sicherheitsfirma NSA Sécurité ist Yvan Perrin. (Archivbild)
Der Staatsrat suspendierte zwei der drei betroffenen Kantonsangestellten. (Symbolbild)
Neuenburg - Acht Mitarbeiter des Asylzentrums Perreux in Boudry NE stehen im Verdacht, sexuelle Handlungen mit Asylsuchenden gehabt zu haben. Die Neuenburger ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr vor Inkassobüros sicher.
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr ...
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein entsprechendes Gesetz des Consumer Financial Protection Bureau ist diese Woche in Kraft getreten. Betroffen sind Millionen US-Bürger, einer Umfrage zufolge sollen im Jahre 2017 über 70 Mio. US-Amerikaner von Inkassobüros kontaktiert worden sein. mehr lesen  
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte ... mehr lesen  
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
CBD-Konsum wirkt sich nicht auf die Fahrtüchtigkeit aus.
Versicherungen CBD-Produkte haben in den vergangenen Jahren die Erfolgsleiter kennengelernt. Sie sind nicht nur in Deutschland immer beliebter ... mehr lesen  
Fotografie Gruppenausstellung in der Photobastei Zürich  Das Ausstellungsprojekt «Fractured Spine - Widerstand durch Sichtbarkeit von Zensur in Journalismus & ... mehr lesen  
«Fractured Spine» Gruppenausstellung: Vom 28. Oktober 2021 bis 21. November 2021.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Basel 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneefall Schneeschauer
Bern 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten