Keine US-Finanzhilfen für Serbien
publiziert: Donnerstag, 1. Jun 2006 / 09:36 Uhr

Washington - Wegen der ihrer Ansicht nach ungenügenden Anstrengungen Serbiens zur Festnahme von Kriegsverbrechern haben die USA Finanzhilfen in Höhe von sieben Millionen Dollar eingefroren.

Condoleezza Rice habe keine Kooperation mit dem UNO-Tribunal feststellen können.
Condoleezza Rice habe keine Kooperation mit dem UNO-Tribunal feststellen können.
Aussenministerin Condoleezza Rice habe der Regierung von Serbien und Montenegro keine ausreichende Kooperation mit dem UNO-Tribunal bei der Suche nach Kriegsverbrechern wie dem früheren Armeeführer Ratko Mladic bescheinigen können, sagte der Sprecher des Aussenministeriums Sean McCormack.

Deshalb würden die für das Jahr 2006 vorgesehenen Finanzhilfen für die serbische Zentralregierung vorerst zurückgehalten.

Verpflichtungen erfüllen

Die USA seien an einer Stärkung der Beziehungen zu Serbien interessiert, im Gegenzug müsse das Land aber seine «internationalen Verpflichtungen» erfüllen, betonte McCormack.

Humanitäre Hilfen und Programme zur Stärkung der Demokratie sollen seinen Angaben zufolge weiterlaufen.

Mladic, der frühere Armeeführer der bosnischen Serben, wird wegen Völkermordes, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen während des Bosnien-Krieges von 1992 bis 1995 gesucht.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch nicht Freunde, so doch nun Partner. China verfolgt die Entwicklung mit Misstrauen. mehr lesen  
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 5°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten