Demi Lovato empört
Kesha-Urteil ist so frustrierend
publiziert: Montag, 22. Feb 2016 / 10:21 Uhr
Demi Lovato äusserte ihren Frust auf Twitter.
Demi Lovato äusserte ihren Frust auf Twitter.

Demi Lovato (23) findet es «frustrierend», dass ihre Kollegin Kesha (28) trotz Vergewaltigungsvorwürfen gegen ihren Produzenten Dr. Luke (42) auch weiterhin mit diesem zusammenarbeiten soll.

8 Meldungen im Zusammenhang

Ein Gericht in New York hatte am Freitag entschieden, dass die Sängerin ('Tik Tok') auch weiterhin keine Musik bei einem anderen Label veröffentlichen darf, solange sie noch in ihrem Vertrag mit Sony Music Entertainment steckt. Aus diesem wollte sie sich durch das Gericht befreien und gab an, von ihrem Produzenten Dr. Luke sexuell belästigt worden zu sein. Kesha brach vor Gericht in Tränen aus und erklärte, dass sie sich körperlich nicht in der Lage sehe, mit ihrem angeblichen Peiniger zu arbeiten. Die Richterin Shirley Kornreich war davon nicht überzeugt und lehnte einen Antrag der Sängerin auf einstweilige Verfügung ab. Bis zum zweiten Verfahren wegen Missbrauchs bleibt der Vertrag Keshas also bestehen.

Prominente Kollegen der Musikerin zeigten sich von dem Urteil schockiert. So auch Demi Lovato ('Cool for the Summer'), die am Sonntag auf Twitter schrieb: «Es ist frustrierend, wenn man Frauen sieht, die mit ihrer Vergangenheit an die Öffentlichkeit gehen, nur um dann zum Schweigen gebracht zu werden. Ihnen wird nicht geglaubt und sie werden für ihren Mut zu handeln nicht respektiert. Das passiert einfach viel zu oft. Ich möchte, dass Frauen genauso ernst genommen werden wie Männer. Kann mir mal jemand sagen, warum irgendjemand den Mut fassen sollte, reinen Tisch zu machen, wenn sie mit grosser Wahrscheinlichkeit sowieso ignoriert oder als Lügnerin bezeichnet wird? Ich will auch, dass selbsternannte Feministen anfangen, für die Rechte der Frauen den Mund aufzumachen oder zu handeln.»

Auch andere Kolleginnen empört

Musikerin Lorde (19, 'Royals') erklärte derweil, dass sie «in dieser traumatischen und total unfairen Zeit» zu Kesha stehe. Lily Allen (30, 'Hard Out Here') fügte hinzu: «Meine Gedanken sind heute bei Kesha. Es tut mir so leid für dich, dass du diese Erfahrung durchstehen musst.»

Ebenfalls unterstützende Worte kamen von Stars wie Ariana Grande (22, 'Focus'), Lady Gaga (29, 'Applause') und Kelly Clarkson (33, 'Stronger'). Unterdessen bestätigte ein Sprecher von Taylor Swift (26, 'Bad Blood'), dass diese rund 225.000 Euro an Kesha gespendet habe, «um ihr in dieser schwierigen Zeit mit ihren finanziellen Bedürfnissen zu helfen.»

(arc/Cover Media)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Demi Lovato (23) wird bei den diesjährigen GLAAD (Gay & Lesbian Alliance Against Defamation) Media Awards geehrt. mehr lesen
Demi Lovato hat sich mit ihrem fortwährenden Engagement für Homosexuelle zur wahren Ikone der Community entwickelt.
Sony Music tut alles um die Künstlerin zu unterstützen, aber ist gesetzlich nicht fähig den Vertrag zu beenden.
Sony Music bricht das Schweigen im Fall Kesha (28). mehr lesen
Pop-Ikone Lady Gaga steht ihrer Kollegin Kesha nach ihrem verlorenen Gerichtsprozess gegen Musikproduzent Dr. Luke bei. mehr lesen
Lady Gaga setzt sich öffentlich für Kesha ein.
Kesha hat sich für die Unterstützung, die ihr entgegenschlägt, bedankt.
Popsängerin Kesha (28) nutzte ihren Facebook-Account, um sich für die ... mehr lesen
Dr. Luke (42) bezichtigt Kesha (28) der Lüge und beteuert, niemals Sex mit ihr gehabt zu haben. mehr lesen
Kesha behauptet von ihrem Produzenten jahrelang missbraucht worden zu sein.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Während im Prozess zwischen Musikerin Kesha (28) und ihrem Produzenten noch kein Ende in Sicht ist, konnte ihre Mutter schon einmal gegen Dr. Luke punkten. mehr lesen 
Keshas nächste Gerichtsverhandlung steht an.
Fans wollen für Kesha (28) vor dem New Yorker Gerichtshof demonstrieren. mehr lesen
Seit vergangenem Jahr versucht Sängerin Kesha aus ihrem Vertrag mit Sony Music zu kommen. Die Plattenfirma hat laut eigener Aussage aber gute Gründe, sie nicht gehen zu lassen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. 
Es sind zwei Mädchen  Ronnie Wood (68) ist angeblich Vater von Zwillingsmädchen geworden.
Ronnie Wood und Ehefrau Nr. 3, Sally Humphreys.
Rolling Stones eröffnen Ausstellung in London London - «Exibitionismus: The Rolling Stones» heisst eine Ausstellung, die die vier Bandmusiker am ...
Die Ausstellung dauert vom 5. April bis 4. September.
«Fahrradfahren war schon immer das Beste für meine Ehe.»
Fahrradferien in St. Barths  Schauspieler Patrick Dempsey nahm seine Familie zu einer Fahrradtour mit, um die vergangenen Monate ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 730
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
Ihr People- und Hochzeits-Fotograf.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 12°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 14°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 19°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten