Kestenholz´ Exploit und grosser Ärger
publiziert: Samstag, 22. Okt 2005 / 20:09 Uhr

Ueli Kestenholz verpasste in Saas Fee beim FIS-Weltcup den Boardercross-Final auf ärgerliche Weise. Der am Ende sechstplatzierte Schweizer stürzte in der Runde der letzten acht wegen eines umstrittenen Manövers von Jasey Jay Anderson.

Mit der ersten Top-10-Klassierung der Saison erfüllte Kestenholz die Olympia-Richtlinien zu 50 Prozent.
Mit der ersten Top-10-Klassierung der Saison erfüllte Kestenholz die Olympia-Richtlinien zu 50 Prozent.
2 Meldungen im Zusammenhang
Der spektakuläre Wettbewerb der Männer endete mit dem Sieg des US-Professionals Nate Holland, der sich gegen den überlegenen französischen Weltcup-Leader Xavier Delerue durchsetzte.

Bei den Frauen siegte die Französin Marie Laissus. Ausser Sandra Frei (8.) gelang keiner einheimischen Riderin ein ansprechendes Ergebnis.

Obschon die Veranstalter den zu gefährlichen Kurs auf Druck der Fahrer «entschärften», mussten die Ärzte mehrfach eingreifen.

Andersons Stoss

Nachdem Kestenholz beim Prolog in Chile zweimal in den Achtelfinals gescheitert war, steuerte er auf dem Fee-Gletscher einer Topklassierung entgegen. Im Halbfinal reihte sich der Berner dank der guten Startpassage sofort hinter dem Franzosen Xavier Delerue ein.

Nichts deutete mehr auf ein Out hin, bis Doppel-Weltmeister Anderson die Linie des besten Schweizers kreuzte und dessen Brett touchierte. Kestenholz geriet aus der Balance, der Sturz war nicht mehr zu vermeiden.

Mit der ersten Top-10-Klassierung der Saison erfüllte Kestenholz die Olympia-Richtlinien zu 50 Prozent. Ein zweiter Vorstoss unter die besten 10 würde ihm aller Voraussicht nach das dritte Olympia-Ticket innerhalb von acht Jahren eintragen.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der dritte Halfpipe-Wettbewerb im ... mehr lesen
Sieben Chancen bleiben Markus Keller noch, die Olympia-Vorgaben des Verbandes zu erfüllen.
Snowboard-Chef Franco Giovanoli ist hocherfreut, besonders wegen einem höherem Budget.
Heute erfolgt für die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=159