Ratschlag
Khloé Kardashian: Rob, geh Lamar aus dem Weg!
publiziert: Montag, 2. Jun 2014 / 09:55 Uhr
Khloé Kardashian.
Khloé Kardashian.

Khloé Kardashian (29) möchte, dass Rob (27) ihrem Ex Lamar Odom (34) aus dem Weg geht.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Reality-Beauty ('Kourtney and Khloé Take Miami') und der Basketballspieler haben sich vergangenen Dezember nach vier Jahren Ehe getrennt - er soll ihr untreu gewesen sein und illegale Drogen konsumiert haben. Nun ist die TV-Grazie fest entschlossen, dass ihre Familie und ihr ehemaliger Partner nichts mehr miteinander zu tun haben. Besonders Rob, der in den vergangenen Wochen schon genug Ärger am Hals hatte, solle sich von dem Sportler fernhalten.

«Khloé hat Rob kontaktiert und ihn gedrängt, Bruce Jenners (Stiefvater) Hilfe zu suchen und nicht die von Lamar», verriet ein Insider gegenüber 'Hollywood Life'. «Sie hat Rob nicht gedroht oder so etwas, aber sie hat deutlich gemacht, dass sie es nicht akzeptiert, wenn er permanenten Kontakt mit Lamar hat, weil sie ihn für schädlich und gefährlich hält.»

Sehr gute Beziehungm mit Schwester

Vielleicht nimmt sich Rob den Rat seiner Schwester ja sogar zu Herzen, denn die beiden sollen sich sehr nahestehen. Natürlich versteht die Fashionista, dass ihr Bruder, der in einem Haushalt voller Frauen aufwuchs, auch männliche Freunde braucht. Sie machte ihm deutlich, dass sie immer für ihn da ist, wenn er sie braucht - ganz besonders im Kampf gegen sein Gewicht. «Sie hat Rob gesagt, dass sie es versteht, dass er Unterstützung und männliche Kameradschaft braucht, um mit seinen Gewichts-Problemen und seiner Depression klarzukommen und wünschte, er würde sich an Bruce anstelle von Lamar wenden», plauderte der Insider weiter aus. «Sie ist, was ihre Familie betrifft, sehr beschützerisch und weinte auf ihrem Flug nach Paris sogar, weil sie daran dachte, wie schrecklich sich Rob fühlen muss. Sie weinte seinetwegen, weil sie weiss, dass er den Bezug verloren hat und sein Gewicht ausser Kontrolle geraten liess.»

Es wird sich zeigen, ob Rob auf seine Schwester Khloé Kardashian hören wird.

(ww/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
TV-Star Khloé Kardashian soll nach ... mehr lesen
Vom Regen in die Traufe?
Khloé Kardashian und French Montana auf wilder Safari.
Reality-Prinzessin Khloé Kardashian ... mehr lesen
Khloé Kardashian (29) soll ihren ... mehr lesen
TV-Starlet Khloé Kardashian ist angeblich stinksauer auf ihren Bruder Rob, da dieser noch immer mit ihrem Ex Lamar Odom in Kontakt steht.
Kourtney und Khloé Kardashian haben eine neue Mission.
Die Reality-Darstellerinnen Khloé ... mehr lesen
It-Girl Khloé Kardashian (29) bringt ... mehr lesen
Khloé Kardashian sorgt für Furore.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Khloé Kardashian wünscht sich offenbar Nachwuchs mit ihrem neuen Freund French Montana.
Khloé Kardashian (29) will in ihrer ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Martin Schranz
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! mehr lesen  
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine ... mehr lesen  
Jeff Daniels.
Ronnie Wood und Ehefrau Nr. 3, Sally Humphreys.
Es sind zwei Mädchen  Ronnie Wood (68) ist angeblich Vater von Zwillingsmädchen geworden. mehr lesen  
Fahrradferien in St. Barths  Schauspieler Patrick Dempsey nahm seine Familie zu einer Fahrradtour mit, um die vergangenen Monate ... mehr lesen  
«Fahrradfahren war schon immer das Beste für meine Ehe.»
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
Lugano 19°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft viele Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten