Die Schwestern haben einen Deal
Khloé und Kourtney gehen in die Hamptons
publiziert: Donnerstag, 22. Mai 2014 / 12:37 Uhr
Kourtney und Khloé Kardashian haben eine neue Mission.
Kourtney und Khloé Kardashian haben eine neue Mission.

Die Reality-Darstellerinnen Khloé (29) und Kourtney Kardashian (35) können Berichten zufolge ihren neuen Laden in den Hamptons beziehen - und brauchen dafür keinen Cent locker zu machen.

6 Meldungen im Zusammenhang

Die TV-Stars werden als Teil ihrer neuen Show 'Kourtney & Khloé Take the Hamptons' in dem Nobelort einen Pop-up-Modeladen ihrer Boutique Dash eröffnen.

Es wird berichtet, dass die wohlhabenden Schwestern nicht gerade begeistert von den saftigen Mietpreisen gewesen sind, die man dort üblicherweise bezahlen muss.

Nach einigen Verhandlungen soll ihnen nun die Vermieterin Irma Herzog (54) den 55 Quadratmeter grossen Raum, der gegenüber ihres Restaurants liegt, umsonst zur Verfügung gestellt haben.

Ein guter Deal für die beiden

Einzige Bedingung: Das Lokal wird in der Serie erwähnt und zum Drehort. Das kam den Fernseh-Ladys gelegen. «Sie wollten nicht die 30'000 bis 60'000 Dollar (ca. 26'700 bis 53'500 Euro) Miete hinlegen, die man für die meisten Läden in den Hamptons zahlen muss», erklärte ein Insider gegenüber der 'New York Daily News' über die Spar-Schwestern. «Also stimmten sie zu, auch Folgen der Show im Restaurant zu filmen.»

Ein Insider enthüllte, dass auch Kim (33, 'Keeping Up with the Kardashians') Auftritte in der Serie haben und ihre Schwestern, die vermutlich am 2. Juni aufbrechen werden, kurz danach in der New Yorker Region besuchen wird.

Einige profitieren, andere gar nicht

Dass die Geschwister in den Hamptons auftauchen werden, soll für manche Bewohner des Reichen-Mekkas eine unerfreuliche Überraschung gewesen sein. 'TMZ' berichtete vor Kurzem, dass sich viele Anwohner und Ladenbesitzer Sorgen machen, dass sich die Serie negativ auf ihr Leben auswirken wird und die Paparazzi das Gebiet belagern werden.

«Die Leute entscheiden sich entweder, den Kardashian-Laden komplett zu meiden, was die umgebenden Geschäfte beeinflussen könnte ... Umgekehrt könnte der Laden komplett und gänzlich belagert werden, sodass hoffentlich auch die Geschäfte drumherum ihren Nutzen aus dem Überlauf ziehen können», wurde eine Stellungnahme auf 'Hamptons.com' verlautet.

Im Gespräch werden die Hamptons dank Khloé, Kourtney und Kim Kardashian sicherlich sein.

(awe/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Reality-Prinzessin Khloé Kardashian ... mehr lesen
Khloé Kardashian und French Montana auf wilder Safari.
Aller guten Dinge sind drei - das scheint auch Kourtney Kardashian zu finden.
TV-Beauty Kourtney Kardashian (35) ... mehr lesen
Khloé Kardashian (29) möchte, dass ... mehr lesen
Khloé Kardashian.
Kanye West möchte dem Kardashian/Jenner-Clan angeblich ein neues Aussehen verpassen.
Sänger Kanye West (36) würde die ... mehr lesen
Reality-TV-Starlet Kourtney Kardashian (35) hat keinen guten ersten Eindruck bei ... mehr lesen
Kourtney Kardashian nervte ihre Nachbarn mit Dreharbeiten für 'Keeping Up with the Kardashians'.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Khloé Kardashian.
Khloé Kardashian (29) ist glücklich ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
Fernsehen - Zum 4. Juni  Berlin - Showkrise hin, Showkrise her: Eine Samstagabendsendung im Ersten Deutschen Fernsehen zu ... mehr lesen  
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als 1500 Requisiten aus der US-Kultserie «Mad Men» werden ab Mittwoch online versteigert. mehr lesen  
Der bisherige Rechteinhaber Sky möchte weiter mit dem Slogan «Alle Spiele, alle Tore» Abonnements verkaufen. (Symbolbild)
Es geht in die heisse Phase  Im Milliarden-Poker um die Medienrechte an der Fussball-Bundesliga beginnt die heisse Phase. Bis zum 6. Juni will die Deutsche Fussball Liga (DFL) insgesamt 17 Rechtepakete für die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wechselnd bewölkt
Bern -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen sonnig
Genf 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten