Kim Yu-Na mit Weltrekord - Meier nur 15.
publiziert: Mittwoch, 24. Feb 2010 / 09:17 Uhr

Sarah Meier belegt nach dem Kurzprogramm lediglich den 15. Rang.

Das Podest - die Kür findet in der Nacht auf Freitag statt - steht schon so gut wie fest. Weltmeisterin Kim Yu-Na (SKor/78,50), Mao Asada (Jap/73,78) und die WM-Zweite Joannie Rochette (Ka/71,36) thronen weit über dem Rest.

Meier unterlief beim Doppel-Axel, ihrem letzten Sprungelement, ein ärgerlicher Fehler. Die EM-Zweite von 2007 und 2008 vollendete die zweite Drehung nicht genügend, sodass der Axel nur als einfacher Sprung gewertet wurde. Zudem erhielt sie wegen eines «Step outs» Abzüge für die Ausführung, weshalb sie sich bei diesem Element mit 0,4 Punkten begnügen musste.

Das unnötige Missgeschick kostete sie rund 3,5 Punkte. Ansonsten vermochte die 25-jährige Bülacherin mit ihrem Samba-Kurzprogramm zu überzeugen. Im Total erhielt Meier 56,70 Punkte -- ihre Bestleistung beträgt 60,87. Mit einer guten Kür dürfte sie noch ein paar Plätze gewinnen.

«James-Bond-Medley»

Die erst 19-jährige Topfavoritin Kim Yu-Na, die in ihrer Heimat eine Heldin ist, trotzte dem enormen Erwartungsdruck. Sie zeigte zu einem «James-Bond-Medley» keinerlei Unsicherheiten und stand unter anderem die Kombination Dreifach-Lutz/Dreifach-Toeloop. Auch künstlerisch war Kim top.

Die ebenfalls 19-jährige Mao Asada, die Weltmeisterin von 2008, überzeugte mit einem Dreifach-Axel, einem Sprung, den bei den Frauen nur sie beherrscht. Besonders gespannt war man auf den Auftritt der Einheimischen Joannie Rochette, deren Mutter in der Nacht auf Sonntag gestorben war. Trotz dieses Schicksalsschlages blieb auch sie fehlerfrei und verzückte damit das Publikum. Überhaupt war das Niveau im ersten Wettkampfteil ausgesprochen hoch.

(pad/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete sich dort aber keine Schwäche. (Symbolbild)
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete ...
Überzeugende Kür hingelegt  Die 16-jährige russische Europameisterin Jewgenia Medwedjewa gewinnt bei ihrem WM-Debüt in Boston nach einer überragenden Kür den Titel. mehr lesen 
WM in Boston  Der Spanier Javier Fernandez (24) verteidigt seinen Titel bei den WM in Boston erfolgreich. Mit einem fehlerlosen Programm zu Klängen von ... mehr lesen  
Der Japaner konnte nach einem Sturz seine Führung nicht verteidigen. Der Weltmeistertitel geht an Javier Fernandez.
Die Zürcherin belegt den 35. Rang.
WM in Boston  Die Zürcherin Yasmine Yamada verpasst ... mehr lesen  
Unter anderen Yamada  Yasmine Yamada und die Paarläufer Ioulia Chtchetinina/Noah Scherer vertreten die Schweiz an den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Boston, die am ... mehr lesen  
Für Yasmine Yamada steht der erste internationale Grossanlass vor der Tür.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten