Kindernotruf verzeichnet über 270'000 Anrufe
publiziert: Freitag, 16. Mai 2008 / 10:47 Uhr

Bern - Der Telefonnotruf 147 von pro juventute hat im Jahr 2007 insgesamt 272'000 Anrufe entgegen gegenommen. Täglich fanden im Durchschnitt 140 vertiefte Beratungsgespräche mit Kindern und Jugendlichen in Not statt, wie die Stiftung mitteilte.

Neu können Kinder und Jugendliche auch Beratung per SMS bekommen. (Archivbild)
Neu können Kinder und Jugendliche auch Beratung per SMS bekommen. (Archivbild)
Hilfe suchen die jungen Menschen aus unterschiedlichen Gründen. Suizidabsichten sowie physische und psychische Gewalt sind Themen, die 2007 eine Zunahme von bis zu 2 Prozent verbuchten.

Die Kinder- und Jugendberatung von pro juventute habe 2007 zwei wichtige Etappenziele erreicht, heisst es in einem Communiqué.

Ende 2007 führte sie in der Deutschschweiz die neue SMS-Beratung 147 ein und nahm Anfang 2008 in der Netzstelle Bern eine Softwarelösung in Betrieb, die es erlaubt, Notfälle sofort zu erkennen.

Positive Erfahrungen

Ursprünglich erreichten alle Anrufe die Beratenden ungefiltert, auch nicht ernst gemeinte oder gar beleidigende. Jetzt müssen die Anrufenden zuerst per Tastendruck angeben, ob ihr Anliegen ein Notfall, ein Beratungs- oder ein Informationwunsch ist.

Erste Erfahrungen mit dieser Triage seien sehr positiv, wird Urs Kiener, Leiter der pro juventute Beratung 147, zitiert: «Der Anteil der Beratungsgespräche am Telefon 147 hat zugenommen, nicht ernst gemeinte Anrufe wurden weniger.»

Am Samstag machen weltweit Kindernotrufe auf ihr Angebot aufmerksam. Child Helpline International (CHI) ist ein globales Netzwerk von Notruf-Anbietenden, das sich auf der Grundlage der Kinderrechte für junge Menschen engagiert.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the ...
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der Deutschschweiz. mehr lesen  
Fotografie Die Ausstellung «Stereomania. Die Schweiz in 3D» im Landesmuseum Zürich präsentiert Stereofotografien der Schweiz aus der Zeit zwischen 1860 und 1910. Internationale ... mehr lesen  
Analoges Gadget des 19. Jahrhunderts: Ein Stereoskope.
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine ... mehr lesen  
Fotografie 50 Fotograf*innen, 50 Frauen*, 50 Jahre Frauenstimmrecht  Wie geht es ihnen in diesem Land, das sich seine liebe Zeit gelassen hat mit der definitiven Einführung der Demokratie? Was ... mehr lesen  
Frauen können das genauso wie Männer!
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 3°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten