Wegen Fluchtversuchs
Kinderschänder Dutroux zu fünf Jahren Haft verbrummt
publiziert: Montag, 19. Jun 2000 / 16:28 Uhr

Neufchateau/Belgien - Der belgische Kinderschänder Marc Dutroux ist in Zusammenhang mit seinem spektakulären Fluchtversuch 1998 zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Neufchateau, rund 200 Kilometer südöstlich von Brüssel, sprach Dutroux am Montag des Vorwurfs der Körperverletzung und des Waffendiebstahls schuldig.

Der eigentliche Prozess gegen ihn wegen Entführung und Misshandlung von vier Mädchen 1996 beginnt vermutlich erst im kommenden Jahr. Dutroux hatte am 23. April 1998 die Polizei in Atem gehalten, als er bei einem Gerichtstermin seine Bewacher überwältigte, eine Waffe stahl und in einem geraubten Auto floh.
Das Gericht erklärte, Dutroux habe kein Bedauern erkennen lassen und neige weiterhin zur Gewalt. Dem entkommenden Häftling hefteten sich 5.000 Polizisten an die Fersen; die Grenzpolizei in Deutschland und Luxemburg wurde mobilisiert. Am Abend fand ein Förster den Gesuchten in einem Waldstück. Die gescheiterte Flucht stürzte Belgien in eine Krise. Zwei Minister und der Chef der Gendarmerie traten zurück. Dutroux ist seit 1996 in Haft.

(klei/AP)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 1°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 1°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten