Kirchenbesetzung in Zürich: Papierlose wollen Druck verstärken
publiziert: Montag, 29. Dez 2008 / 14:24 Uhr / aktualisiert: Montag, 29. Dez 2008 / 15:01 Uhr

Zürich - Die rund 150 Sans-Papiers, die seit dem 19. Dezember die Predigerkirche im Zürcher Niederdorf besetzen, beharren auf ihren Forderungen und verstärken den Druck. Sie planen neben weiteren Aktionen auch eine Demo.

Die Sans-Papiers fordern vom Kanton Zürich konkrete Zusagen für bessere Lebensbedingungen.
Die Sans-Papiers fordern vom Kanton Zürich konkrete Zusagen für bessere Lebensbedingungen.
6 Meldungen im Zusammenhang
«Wir sind hier, wir bleiben hier, wir wollen eine Lösung», sagte Michael Stegmaier vom Bleiberecht-Kollektiv vor den Medien in der Predigerkirche. Sie würden auf ein konkretes Angebot der Zürcher Regierung warten.

Die Regierung sei schuld, dass die Papierlosen hier seien, sagte Stegmaier weiter. Nach der Besetzung des Zürcher Grossmünsters vor einem Jahr seien sie von ihr «über den Tisch gezogen» worden. «Wir wollen keinen Dialog der Sackgasse mehr». Stegmaier betonte erneut, dass Regierungsrat Hans Hollenstein in die Kirche kommen soll.

Kein Ultimatum

Hollenstein könne als gewählter Polizeivorsteher aber nicht mit Besetzern verhandeln, habe der Regierungsrat ihm gesagt, sagte der reformierte Kirchenratspräsident Ruedi Reich auf Anfrage. Ein Ultimatum zum Auszug aus der Predigerkirche gebe es aber nicht, sagte Reich weiter.

Die Landeskirche wolle eine Eskalation vermeiden. Es sei aber klar, dass die Predigerkirche nicht auf längere Zeiten besetzt bleiben könne. Reich forderte die Zürcher Regierung auf, möglichst bald öffentlich zu erklären, wie ihre Policy bezüglich Sans-Papiers und Härtefälle sei und welche Unterschiede gegenüber anderen Kantonen bestünden.

Gespräch mitHollenstein am 5. Januar

Regierungsrat Hans Hollenstein will am 5. Januar eine Delegation der Besetzer empfangen, jedoch nur wenn die Besetzung bis dann beendet ist. Das Gespräch werde ansonsten nur mit Vertretern der reformierten Landeskirche geführt, sagte Reich weiter.

Die Sans-Papiers fordern vom Kanton Zürich konkrete Zusagen für bessere Lebensbedingungen. Vor allem die Behandlung von Härtefällen werde im Kanton Zürich allzu rigide gehandhabt, kritisieren sie.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Kirchenbesetzung in Zürich geht dem Ende zu. Die rund 150 ... mehr lesen 3
Die Kirchenbesetzung in Zürich geht dem Ende zu.
Rund 150 Sans-Papiers besetzen seit dem 19. Dezember die Predigerkirche im Zürcher Niederdorf.
Zürich - Eine humanere Politik ... mehr lesen 3
Zürich - Die Kirchenbesetzung der Papierlosen in der Zürcher Predigerkirche ist auch am Stephanstag weitergegangen. Am Samstag will die Reformierte Landeskirche mit den Besetzerinnen und Besetzern die Verhandlungen wieder aufnehmen. mehr lesen  3
Seit Freitag besetzen die Sans-Papiers das katholische Gotteshaus im Zürcher Niederdorf.
Zürich - Die Verantwortlichen der Predigerkirche haben den Sans-Papiers, die das Gotteshaus im Zürcher Niederdorf besetzen, ein Angebot gemacht, damit sie bis Samstag ausziehen. Die ... mehr lesen 7
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Rund 150 Sans-Papiers und ... mehr lesen 4
Der Eingangsbereich der Predigerkirche in Zürich soll «einladender» gestaltet werden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi.
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto ...
Fotografie Fotoausstellung über Lagos, Religion und Lotterie  Das Photoforum Pasquart präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fondation Taurus und den Bieler Fototagen die Ausstellung «Give us this Day» des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi, Gewinner des Taurus Prize for Visual Arts 2019. mehr lesen  
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern ... mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen  1
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 13°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel 5°C 15°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten