Klage gegen zwei italienische Banken wegen Wucher
publiziert: Samstag, 2. Jan 2010 / 15:34 Uhr

Rom - Erstmals hat in Italien eine Verbraucherschutzorganisation Sammelklage gegen zwei Banken eingereicht. Die Organisation Codacons wirft den Banken Intesa San Paolo und Unicredit Wucher bei Kontoüberziehungen vor und fordert Schadenersatzzahlungen in Millionenhöhe.

Klage in Millionenhöhe: Bank Intesa San Paolo in Turin.
Klage in Millionenhöhe: Bank Intesa San Paolo in Turin.
1 Meldung im Zusammenhang
Die von den Banken erhobenen Gebühren hätten zum Teil um das 15-Fache über den bislang üblichen Gebühren gelegen, berichteten italienische Medien. Für die bisherigen Gebühren hatte noch eine Gebührenordnung gegolten. Diese wurde erst vor Monaten mit dem Ziel abgeschafft, die Gebühren zu senken.

Codacons fordert von jedem der Bankhäuser mindestens eine Milliarde Euro Schadensersatz für die Bankkunden. Zwei weitere Organisationen kündigten ebenfalls Sammelklagen an. Sammelklagen sind in Italien erst seit dem 1. Januar aufgrund einer Gesetzesreform möglich.

(tri/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wien/Zürich/München - Mehr als 20 ... mehr lesen
Das Zürcher Obergericht hat die Bank UniCredit (Bank Austria) zur Zahlung von 128 Mio. Euro an die Bundesrepublik verurteilt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 0°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten