CO2-Emissionen von Kraftwerken senken
Klimaforscher loben Obamas Klimaschutz-Pläne
publiziert: Dienstag, 4. Aug 2015 / 10:20 Uhr

Bern - Positive Reaktion auf den Plan von US-Präsident Barack Obama, die CO2-Emissionen von Kraftwerken zu senken. Die Blockade der grössten Klimagas-Emittenten gegen den Klimaschutz scheint sich nach Ansicht des Schweizer Klimaforschers Thomas Stocker aufgelöst zu haben.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
KlimawandelKlimawandel
«Es ist eine gute Nachricht», sagte Stocker, Professor an der Universität Bern, am Dienstag in der Sendung «HeuteMorgen» auf Schweizer Radio SRF. «Es ist einer der wichtigsten Punkte im Klimaschutz, diese alten, ineffizienten Kraftwerke zu reduzieren.»

Stocker, der auch Mitglied des UNO-Klimarats IPCC ist, wertet den US-Plan als ein gutes Zeichen für das neue internationale Klimaabkommen, das im Herbst in Paris verabschiedet werden soll. Obamas Plan könnte viele andere Staaten motivieren, im Klimaschutz mitzuziehen.

«Ich bin optimistisch, dass ein griffigeres Abkommen möglich sein könnte», sagte er. Noch nie zuvor seien die politischen Entscheidungsträger so gut über die wissenschaftlichen Grundlagen des Klimawandels und die nötigen technischen Anforderungen informiert gewesen. Und noch nie habe es so konkrete Ankündigungen zur Emissionsreduktion gegeben wie etwa in Obamas Plan.

Präsident Obama hatte am Montag in Washington seinen sogenannten «Clean Power Plan» präsentiert, der erstmals landesweit verbindliche Ziele für die Reduzierung der CO2-Emissionen von Kraftwerken in den USA vorschreibt. Diese sollen bis 2030 um 32 Prozent gesenkt werden. Die Republikaner, die Obamas Klimapolitik vehement ablehnen, haben im Kongress Widerstand gegen den Plan angekündigt.

(jbo/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
20 Staaten wollen bis 2020 die Investitionen in der Klimaforschung verdoppeln.
Green Investment Washington - Mit einer gemeinsamen Initiativen wollen 20 Staaten, unter ihnen die ... mehr lesen
Anchorage - US-Präsident Barack ... mehr lesen
Barack Obama warnte vor den Folgen der Erderwärmung.
Australien will die CO2-Emissionen in geringerem Umfang als die USA oder die EU senken. (Symbolbild)
Sydney - Australien will die CO2-Emissionen in geringerem Umfang als die USA oder die EU senken. Premierminister Tony Abbott sagte am Dienstag, seine Regierung strebe bis 2030 eine ... mehr lesen
Washington - Anderthalb Jahre vor ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem Fernsehsender CNN am Sonntag. mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am Sonntag im zweiten Wahlgang 55,8 Prozent der Stimmen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten