Klitschko von Brock herausgefordert
publiziert: Freitag, 10. Nov 2006 / 00:12 Uhr

Wladimir Klitschko freut sich auf den Madison Square Garden: Der IBF-Schwergewichts-Weltmeister verteidigt in der Nacht auf Sonntag Schweizer Zeit in der geschichtsträchtigen New Yorker Arena gegen Calvin Brock (USA) den Titel.

Klitschko ist der Liebling der kritischen New Yorker Medien.
Klitschko ist der Liebling der kritischen New Yorker Medien.
1 Meldung im Zusammenhang
«Ich habe schon so viel im Boxen mitgemacht. Ich habe Erfolg und Misserfolg erlebt. Deshalb ist es jetzt die ideale Zeit, meine ganzen Möglichkeiten zu nutzen», erklärte der 30-jährige Champion aus der Ukraine vor seinem 50. Kampf (46:3 Siege). Klitschko ist der Liebling der kritischen New Yorker Medien und geniesst diese Rolle sichtlich.

Sein in 29 Kämpfen ungeschlagener Herausforderer Calvin Brock (USA) glaubt, für den WM-Titel reif genug zu sein. «Ich hatte die beste Vorbereitung meiner Karriere und weiss, dass ich Klitschko besiegen kann», sagte der 31-jährige Amerikaner. «Manchmal bekommt man im Leben nur eine Chance. Und die werde ich nutzen.»

Harter Arbeiter

Klitschkos Coach Emanuel Stewart, der immerhin auch schon Lennox Lewis, Thomas Hearns oder Evander Holyfield gecoacht hat, lobt derweil seinen aktuellen Schwergewichts-Weltmeister. Er habe noch nie einen Schwergewichtler gesehen, der härter gearbeitet habe als Klitschko.

Ein positiv Besessener, der mehr als 120 Sparringsrunden absolviert hat. Ein Champion, der sich nicht als Champion fühlt, «weil es noch drei andere Schwergewichts-Weltmeister gibt» (Klitschko).

Wladimir Klitschkos letzte Niederlage (gegen den Amerikaner Lamon Brewster in einem WBO-WM-Kampf) liegt 31 Monate zurück. Seinen letzten Auftritt, die eindrucksvolle Vorstellung beim Titelgewinn über den Linkshänder Chris Byrd am 22. April in Mannheim, hatte er vor sechseinhalb Monaten.

Alis Tochter im Rahmenprogramm

Im Rahmenprogramm von Klitschko gegen Brock wird unter anderen Laila Ali ihren Supermittelgewichts-WM-Titel aufs Spiel setzen. Die Tochter von Muhammad Ali tritt erstmals im Madison Square Garden auf. Ihr Vater Muhammad Ali wird damit als Zuschauer an jenen Ort zurückkehren, an dem er 1971 gegen Titelverteidiger Joe Frazier über 15 Runden nach Punkten verlor.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der 30-jährige Titelverteidiger ... mehr lesen
Klitschko schickte Brock zu Boden. (Archivvbild)
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 16°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten