Schutz vor Gefahren der Bio-Medizin
Klon-Verbot: Die Schweiz zieht mit
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2001 / 14:02 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 12. Sep 2001 / 15:22 Uhr

Bern - Die Schweiz setzt sich dafür ein, das Klonen menschlicher Wesen zu verbieten und die Menschen vor den Gefahren der Biomedizin zu schützen.

Der Bundesrat ersucht die Räte, zwei Vertragswerke des Europarates zu genehmigen. Das erste Zusatzprotokoll verbietet jede Intervention mit dem Ziel, ein menschliches Lebewesen zu erzeugen, das mit einem andern lebenden oder toten menschlichen Lebewesen identisch ist. Die Biomedizin- Konvention selber will den Menschen umfassend vor den Gefahren der modernen Medizin und Biotechnologie bewahren. Laut Bundesrat ist die Schweizerische Gesetzesgebung grundsätzlich mit der Konvention vereinbar.

(bb/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das zentrale Element des Arbeitszimmers ist der Schreibtisch.
Das zentrale Element des Arbeitszimmers ist der ...
Publinews Sie träumen davon ein eigenes Arbeitszimmer zuhause zu haben? Ein gut eingerichtetes Arbeitszimmer muss nicht unbedingt als Home Office verwendet werden. Sie können es vielmehr nutzen, um alltägliche Dinge des Lebens zu machen. Egal ob Sie gerade eine Steuererklärung oder eine Finanzplanung machen. Im Arbeitszimmer können Sie sich sehr gut konzentrieren und Ihre Arbeit schnell machen, um Zeit zu sparen. mehr lesen  
Sommer Wenn Sie am Arbeitsplatz Probleme im Rücken und Nacken haben, müssen Sie handeln. Schmerzen können bereits nach einigen Tagen eintreten, sofern Sie den ... mehr lesen  
Der richtige Bürostuhl ist wichtig.
Abstand und Mundschutz ist angesagt.
Publinews In den Corona-Zeiten haben sich die Sicherheitsfaktoren an den Flughäfen weitgehend verändert. In erster Linie sind diese strenger ... mehr lesen  
Jeder vierte Fachmediziner bald in Rente  Spitäler ohne Anästhesisten? Absolut undenkbar! Schliesslich werden auch in der Schweiz viele Mediziner dieses Fachbereichs benötigt, um die Versorgung der Patienten in den Kantonen sicherzustellen. Doch nun zeigt ein Bericht, dass schon bald Knappheit herrschen könnte. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Basel 0°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Bern -3°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf -3°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 6°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten