Mehr Platz für Archiv
Kloster Einsiedeln lädt zur Besichtigung ein
publiziert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 16:04 Uhr
Tag der offenen Tür im Kloster Einsiedeln.
Tag der offenen Tür im Kloster Einsiedeln.

Einsiedeln SZ - Nach fast siebenjähriger Arbeit sind die neuen Magazin- und Arbeitsräume von Archiv und Musikbibliothek des Klosters Einsiedeln fertig gestellt. Am Samstag finden im Rahmen eines Tags der offenen Tür diverse Führungen statt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Das Klosterarchiv zählt mit seinen bis ins 10. Jahrhundert zurückreichenden Archivbeständen zu den wichtigsten Privatarchiven der Schweiz. Gar zu den europaweit reichhaltigsten Sammlungen gehört die klösterliche Musikbibliothek, wie das Kloster in einem Communiqué vom Donnerstag schreibt.

Beide Sammlungen aber hatten seit längerem mit Platzproblemen zu kämpfen. Nun sind sie in der ehemaligen Schreinerei im Statthaltereihof des Klosters und in einem neuen, unterirdischen Magazin untergebracht.

Letzeres ist als ein 450 Quadratmeter grosser Raum mit Reserven für künftiges Archivgut konzipiert. Akten, Urkunden, Pläne und Fotos sowie die Archivalien der Musikbibliothek finden in Rollregalanlagen auf 4,8 Kilometern Regallänge Platz.

Für die Reorganisation verantwortlich zeichnete sich ein aus acht bis zehn externen Teilzeitmitarbeitern bestehendes Projektteam. Die Kosten der gesamten Arbeiten waren auf zwölf Millionen Franken budgetiert und konnten eingehalten werden.

Archiv neu organisiert

Die Klostergemeinschaft hatte 2004 beschlossen, das Klosterarchiv aufzuarbeiten, neu zu organisieren und in anderen Gebäudeteilen unterzubringen. Hinzu kamen im Laufe der Jahre auch die Reorganisation der Musikbibliothek, die Buchbinderei und die Werkstatt für Buchrestaurationen.

Das Klosterarchiv sei sozusagen das «Gedächtnis des Klosters», wird Abt Martin Werlen zitiert: «Wie wichtig das Gedächtnis ist, erfahren Menschen, wenn sie plötzlich das Gedächtnis verlieren, wenn die Dinge nicht mehr geordnet und abrufbar sind.»

Aus eigener Erfahrung könne er bezeugen, dass eine solche Erfahrung fast zum Verzweifeln sei, erklärte Werlen. Der Abt hatte im Januar nach einem Sportunfall eine Hirnblutung erlitten. Es dauerte fast zwei Monate bis er nach Spital- und Kuraufenthalten wieder ins Kloster zurückkehren konnte.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Einsiedeln SZ - Auf dem zweitgrössten Kirchenvorplatz Europas, dem Klosterplatz in Einsiedeln SZ, hat die Sanierung der ... mehr lesen
Die Arkaden, in denen bisher kleine Läden unter anderem mit religiösen Artikeln beherbergt waren, werden mit über 100 Ankern im Lehmboden befestigt und erhalten neue Böden und Fassaden.
Kloster Einsiedeln.
Einsiedeln SZ - Mit dem Abteihof ist heute das erste Teilprojekt der umfassenden Klosterplatz-Restaurierung in Einsiedeln ... mehr lesen
3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihre ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Eröffnung in Venedig  Venedig - Mit einem Goldenen Löwen für Spanien ist am Samstag in Venedig die 15. Architektur-Biennale eröffnet worden. Die Jury zeichnete den ... mehr lesen  
Die internationale Ausstellung wurde in diesem Jahr von dem chilenischen Architekten Alejandro Aravena kuratiert.
Alain Berset eröffnet Schweizer Pavillon in Venedig Bern/Venedig - Bundesrat Alain Berset eröffnet morgen Freitag in den Giardini den Schweizer Pavillon auf der 15. ...
«Incidental Space»  Bern/Venedig - Bundesrat Alain Berset eröffnet morgen Freitag in den Giardini den Schweizer Pavillon auf der 15. Architekturbiennale von Venedig: Gezeigt wird das Projekt «Incidental Space» des Architekten und ETH-Professors Christian Kerez. mehr lesen  
KULTUR: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 18°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 19°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten