BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Kloten - Davos 3:2
Kloten nimmt Fahrt auf
publiziert: Dienstag, 14. Okt 2014 / 22:38 Uhr
Klotens Trainer Felix Hollenstein.
Klotens Trainer Felix Hollenstein.

Die Kloten Flyers kommen immer besser in Fahrt: Mit einem 3:2-Sieg gegen Davos holen sie sich den dritten Sieg in Serie. Tommi Santala markiert dabei nach nur 15 Sekunden sein erstes Saisontor.

2 Meldungen im Zusammenhang
Kloten schaffte im elften Meisterschaftsspiel Unglaubliches: Die Flyers gingen gestern Abend erstmals 1:0 in Führung. Und dafür brauchten sie nur gerade 15 Sekunden, dann bugsierte Tommi Santala einen Pass von Matthias Bieber über die Linie. Der 35-jährige finnische Oldie, der am Wochenende noch krank war, symbolisierte mit seiner Torflaute aufs Beste den völlig missglückten Saisonstart der Klotener mit sechs Niederlagen in Serie. Mit der Führung im Rücken zeigten sie sich in der Folge aber stilsicher und liessen den Leader nach Verlustpunkten nie richtig in Fahrt kommen.

Noch im ersten Drittel erhöhte Bieber auf 2:0, als er einen Weitschuss des Ex-Davosers René Back unhaltbar ablenkte. Nach dem 3:0 durch Corsin Casutt nach nur zwei Minuten im mittleren Abschnitt schien eine Vorentscheidung gefallen. Davos-Trainer Arno Del Curto versuchte zwar alles, wirbelte seine Linien wild durcheinander, sorgte aber zunächst eher für Verwirrung wie beim dritten Gegentreffer. Kurz vor der zweiten Pause waren die Bemühungen der Bündner doch noch von Erfolg gekrönt - wenn auch mit gütiger Mithilfe des Gegners. Romano Lemm verlor den Puck fahrlässig, Samuel Walser profitierte mit seinem vierten Saisontor. Ansonsten hatten die Klotener die Davoser Tormaschinerie (bereits 53 Tore) aber gut im Griff.

Erst ganz zum Schluss wurde es nochmals hektisch, als ausgerechnet der aus Kloten nach Davos gewechselte Nationalverteidiger Félicien Du Bois in doppelter Überzahl auf 3:2 verkürzte. Dabei blieb es. Der zweite Ausflug in den Grossraum Zürich innert drei Tagen nach dem Sonntag (1:4 bei den ZSC Lions) war wiederum eine Reise ohne Mehrwert. Nach neun Siegen in Serie ist der Motor etwas ins Stottern geraten. Kloten ist hingegen bis auf vier Punkte an den Trennstrich herangekommen. Zum vierten Mal hintereinander gewann die Mannschaft von Felix Hollenstein nun ein Heimspiel 3:2. Und diese Woche kommt noch der letztjährige Topskorer Peter Mueller in Kloten an. Die Aussichten sehen wieder viel besser aus als noch vor einem Monat.

Kloten Flyers - Davos 3:2 (2:0, 1:1, 0:1)
5638 Zuschauer. - SR Stricker/Wehrli, Mauron/Rohrer. - Tore: 1. (0:15) Santala (Bieber) 1:0. 15. Bieber (Back, Hollenstein/Ausschluss Schneeberger) 2:0. 22. Casutt (Kellenberger) 3:0. 39. Walser (Hofmann) 3:1. 58. Du Bois (Koistinen, Lindgren/Ausschlüsse Randegger, von Gunten- Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Kloten, 5mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Guggisberg; Paulsson.

Kloten Flyers: Gerber; Von Gunten, Back; DuPont, Harlacher; Frick, Vandermeer; Randegger, Schelling; Bieber, Santala, Hollenstein; Guggisberg, Kellenberger, Casutt; Bodenmann, Lemm, Bühler; Praplan, Liniger, Stancescu.

Davos: Genoni; Du Bois, Kindschi; Schneeberger, Koistinen; Guerra, Jung; Jan von Arx, Paschoud; Ambühl, Walser, Axelsson; Marc Wieser, Lindgren, Paulsson; Hofmann, Corvi, Jörg; Ryser, Reto von Arx, Dino Wieser.

Bemerkungen: Kloten ohne Jenni und Stoop, Davos ohne Camperchioli, Forster, Schommer, Sieber und Sciaroni (alle verletzt). Timeout Davos (47.). Davos ab 59:45 ohne Goalie.

 

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tommi Santala realisiert den ... mehr lesen
Die Zürcher Unterländer kehrten am Ende nach zuletzt zwei Niederlagen zum Siegen zurück.
Jubel bei Reto Suri (l) und Lino Martschini (m, EVZ) nach dem Tor zum 3:0, Goalie Niklas Schlegel ist bedient.
Die schwach in die Saison ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC ... mehr lesen  
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Basel 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern freundlich
Bern 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 19°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten