Knapp 40'000 Personen an erstem Zürich Openair
publiziert: Sonntag, 29. Aug 2010 / 18:32 Uhr
The Prodigy beschliessen heute Abend das Zürich Festival.
The Prodigy beschliessen heute Abend das Zürich Festival.

Zürich - Knapp 40'000 Personen haben das erste Zürich Openair zwischen Rümlang und Opfikon besucht. Trotz Wetterpech zu Beginn des dreitägigen Festivals ziehen die Veranstalter eine positive Bilanz.

SOMMERGUIDE-INFOBOX

ZÜRICH OPENAIR

15 629 Personen gefällt das

Pünktlich zum Start am Freitag zog eine Kaltfront mit kühlem Wetter und Regen auf. Besucher und Besucherinnen sowie Bands hätten sich aber bestens auf die schwierigen Bedingungen eingestellt und für eine phänomenale Stimmung gesorgt, teilten die Veranstalter am Sonntag mit. Am Samstag war es dann überwiegend trocken und am Sonntag liess sich sogar die Sonne blicken.

45 internationale Bands

Knapp 40'000 Festival-Besucher waren während der drei Tage auf dem Gelände. Der Samstag übertraf mit über 16'000 Besucherinnen und Besuchern die Erwartungen der Veranstalter. 45 internationale Bands, vor allem aus den Sparten Indie-Rock und Elektro, standen auf dem dreitägigen Programm.

Weniger optimal waren gemäss Mitteilung die Platzverhältnisse und diverse organisatorische Kinderkrankheiten. So verspätete sich der Einlass am Freitag um drei Stunden - dies vor allem wegen des Regens in der Nacht auf Freitag, steckengebliebenen Fahrzeugen und feuerpolizeilichen Abnahmen.

Gummistiefel in Zürich ausverkauft

Auch auf dem Gelände sei nicht immer alles nach Plan gelaufen: Wege versanken teilweise im Schlamm und es gab Wasser- und Stromausfälle. Gemäss Mitteilung waren Gummistiefel in ganz Zürich am Samstag ausverkauft - und die Spuren des Festivals seien bis tief in die Innenstadt sichtbar gewesen.

Auch auf dem Zeltplatz und bei einzelnen Bars müsse aus Fehlern gelernt werden. Weiter wollen die Veranstalter die Lärmklagen auswerten, die vor allem aus nord- und nordöstlicher Richtung bei der Polizei eingingen.

Keine Zwischenfälle

Zu gravierenden Zwischenfällen sei es nicht gekommen. Auch die Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln habe einwandfrei funktioniert, heisst es weiter.

Das Zürich Openair soll es auch im nächsten Jahr geben: Nach einem solchen Start müsse es einfach weitergehen, wird in der Mitteilung Initiant Rolf Ronner zitiert.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg ... mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit ... mehr lesen  
piratenradio.ch Trash Metal  «Zurück zu den Wurzeln» ist ein Running Joke im Musikgeschäft. Eine stockende Karriere, kreativer Stillstand ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten