Knospen spriessen in Europa immer früher
publiziert: Freitag, 25. Aug 2006 / 18:16 Uhr / aktualisiert: Freitag, 25. Aug 2006 / 21:24 Uhr

London/Bern - Es ist keine Einbildung: Der Frühling kommt in Europa immer früher.

Der Frühling hält immer früher Einzug.
Der Frühling hält immer früher Einzug.
Durchschnittlich zwischen sechs und acht Tagen früher als vor 30 Jahren spriessen die Knospen. Dies heisst es in einer Studie britischer Wissenschafter.

In Spanien verabschiedet sich der Winter wegen der Klimaveränderungen zwei Wochen früher, in Grossbritannien zehn Tage und in Österreich immerhin drei Tage früher, hiess es in dem in der Wissenschaftzeitung «Global Change Biology» veröffentlichten Bericht.

Die Wissenschafter untersuchten 125 000 Studien über 542 Pflanzenarten und 19 Tierarten zwischen 1971 und 2000. Nach Ansicht der Klimaexperten kann das Phänomen des früheren Frühlings nicht gestoppt, aber verlangsamt werden. Dies sei auch notwendig, weil ansonsten die Nahrungskette der Tiere zerstört werden könnte.

Eine andere britische Studie besagt, dass Touristen aus Grossbritannien in den nächsten Jahrzehnten wegen der Klimaveränderungen ihre Urlaubsziele verändern könnten - weil Ferienziele wie Mallorca oder Ibiza im Mittelmeer zu heiss werden könnten. Die Studie der Versicherungsgesellschaft Halifax wurde ebenfalls am Freitag veröffentlicht.

(smw/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen  
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus zur Förderung der Knochenentwicklung zu den wichtigen Vorgängen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten