Datenauswertung
Komet Tschuri hat harte Oberfläche mit wenig Staub
publiziert: Montag, 17. Nov 2014 / 15:13 Uhr
Erster «Hüpfer» von «Philae».
Erster «Hüpfer» von «Philae».

Frankfurt/Main - Die europäische Landesonde «Philae» hat erste Forschungsergebnisse zur Erde gesendet. Bereits konnten Wissenschaftler daraus neue Erkenntnisse über die Oberfläche des Kometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko gewinnen. Zudem gibt es Bilder von den «Hüpfern» der Sonde.

8 Meldungen im Zusammenhang
«Jetzt wissen wir: Auf der harten Oberfläche, auf die Philae 'gehüpft' ist, gab es nur zehn oder zwölf Zentimeter Staub», sagte der Leiter für Missionsbetrieb bei der Europäischen Weltraumagentur ESA, Paolo Ferri, am Montag dem Radiosender HR-Info.

Vor der historischen Landung von «Philae» auf dem Tschuri genannten Kometen am vergangenen Mittwoch hatten die Wissenschaftler über die Oberflächenbeschaffenheit des Schweifsterns nur spekulieren können. Ferri zufolge nahm «Philae» enorm detailreiche Fotos von der Kometenoberfläche auf.

Strukturen wie Korallenriffe

«Diese Bilder sind noch nicht veröffentlicht, aber sie waren fantastisch», sagte Ferri. «Ich habe Bilder gesehen, die aussehen wie Korallenriffe auf dem Meeresboden, unglaubliche Strukturen.»

Die Landeeinheit «Philae» der ESA-Mission «Rosetta» war am Mittwochnachmittag als erstes von Menschen geschaffenes Gerät weich auf der Oberfläche eines Kometen gelandet. Beim Aufsetzen auf Tschuri funktionierten allerdings die Harpunen von «Philae» nicht, so dass sich der Forschungsroboter nicht wie geplant festzurren konnte.

Das kühlschrankgrosse Minilabor wurde deshalb zweimal von der Kometenoberfläche abgestossen und setzte schliesslich in Schrägstellung offenbar an einem Kraterrand auf. Bevor die Energievorrat von «Philae» am Wochenende zur Neige ging, empfingen die Forscher noch grosse Datenmengen von der mit zehn Instrumenten bestückten Landeeinheit.

Bildsequenz ist online

Die ESA veröffentlichte derweil im Internet eine Bildsequenz, die den ersten «Hüpfer» von «Philae» nach dessen Berührung der Kometenoberfläche zeigt. Die Bilder wurden von «Philaes» Muttersonde «Rosetta» aufgenommen, die sich seit August auf einer Umlaufbahn um Tschuri befindet und den Kometen aus dem Orbit weiter erforschen wird.

Tschuri, ein vier Kilometer-Brocken aus Eis, gefrorenen Gasen und Staub, rast derzeit auf die Sonne zu. Seinen sonnennächsten Punkt wird der Komet im August 2015 erreichen, die «Rosetta»-Mission soll bis zum Dezember 2015 dauern. Von der 2004 gestarteten Kometenjägermission erhoffen sich Wissenschaftler neue Erkenntnisse über die Frühzeit des Sonnensystems und über die Herkunft des Wasser auf der Erde.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Darmstadt - Bei Extrem-Tiefflügen soll die Raumsonde «Rosetta» den Kometen «Tschuri» aus noch nie da gewesener Nähe unter die Lupe nehmen. mehr lesen 
Köln - Dem Kometen «Tschuri» wird es auf seinem Weg in Richtung Sonne ... mehr lesen
Das Bild, das Rosetta mit Osiris vom Kometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko aufgenommen hat.
«Rosetta» kam dem Kometen «Tschuri» ganz nahe.
Darmstadt - Bei einem extremen Tiefflug hat die Weltraumsonde «Rosetta» Detailfotos vom Kometen «Tschuri» aus nächster Nähe geschossen. «Die Bilder sind alle aufgenommen», sagte ... mehr lesen
Darmstadt - Einmaliges Flugmanöver ... mehr lesen
Die «Rosetta»-Mission zählt zu den ambitioniertesten Projekten der ESA.
Darmstadt - Nach der spektakulären Landung auf dem Kometen «Tschuri» hat das Mini-Labor «Philae» am frühen Samstagmorgen mit leeren Batterien seine Arbeit eingestellt. «Signalverlust, keine weitere Kommunikation mehr», teilte die Weltraumagentur Esa auf Twitter mit. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Erste Panorama-Aufnahmen von «Tschuri»..
Darmstadt - Zwei Tage nach der ... mehr lesen
Darmstadt - Botschaften aus den Tiefen des Weltalls: Nach einer holprigen Landung auf dem Kometen «Tschuri» - von zwei Hopsern dauerte einer zwei Stunden - steht das Mini-Labor «Philae» zwar schräg, liefert aber Daten. Experten waren begeistert von den Nahaufnahmen des Himmelskörpers. mehr lesen 
Darmstadt - Die erste Landung ... mehr lesen
«Philae» ist erfolgreich auf der Oberfläche des Kometen «Chury» gelandet.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ISS ist fehlgeschlagen. Das neuartige Modul mit dem Namen «Beam», das an die Raumstation ... mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser ... mehr lesen  
Der Sonnenfleck entspricht einem Durchmesser der doppelt so gross ist wie die Erde.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 7°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten